Aktuelles

Frohe Weihnachten

161223-x-mas-bild-1

Liebe Handballer und Handball-Begeisterte,

Die Spartenleitung wünscht Euch Mannschaften, Schiedsrichter, Helfer und Fans erholsame Tage, ein frohes Fest sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2017.

Mit sportlichem Gruß
Gerald Andraczek
(ga)

 

Spielbericht 1. Herren vom 18.12.2016

img-20161219-wa0000
Leine Zeitung vom 19.12.2016
(nr)

Spielbericht 1. Damen vom 11.12.2016

Der GSC holt ein beachtliches 17:17(9:10) Unentschieden beim Spitzenreiter RSV Seelze!

Garbsen war bestens auf den Gegener eingestellt und hatte sich auch viel vorgenommen. Beide Teams wissen um deren gegnerischen Stärken und Schwächen und die besseren Lösungen sollten heute über den Erfolg entscheiden. Beide Reihen verstehen sich sehr stark in der Abwehrarbeit mit sehr guten Torfrauen zwischen den Pfosten. Der RSV begann gut und setzte sich zu Beginn mit 3:0 ab. Garbsen verstand es bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht seine Akzente zu setzen und spielte zu zerfahren. Zwei Treffer durch Lena und Gina brachten nun den Anschluss und der GSC war im Spiel. Seelze legte wieder vor und erzielte den nächsten 3-Tore Vorsprung zum 6:3. Beim Stand von 7:4 hatte Garbsen einen ganz starken 4:0 Lauf. Immer wieder wurden mit tollen Aktionen über die Halben oder am Kreis Lücken im guten Abwehrverbund der Seelzer gefunden die zu Treffer zum 8:7 führten. Bis zum 9:9 blieb es ein Kopf an Kopf Duell. Seelze gelang kurz vor der HZ noch ein Treffer aus dem Rückraum durch die starke Jennifer Rettberg zum 10:9 Pausenstand.

Im zweiten Durchgang blieb die Partie spannend und mit wechselnden Führungen. Es dominierten die Abwehrreihen und die starken Torfrauen auf beiden Seiten. Über 13:11,14:14,16:14 gelang Garbsen mit Treffern über Außen durch Paula und Gegenstoß durch Lena in der Schlußphase der Ausgleich. Es wurde um jeden Ball gekämpft und zum Ende fast dramatisch. Seelze konnte in der 58. Min. zur 17:16 Führung einnetzen doch Youngster Paula Bretz traf über Außen cool zum 17:17 Ausgleich. Der GSC konnte den nächsten Angriff der Seelzer abwehren und hatte die Chance im letzten Angriff für eine dicke Überraschung zu sorgen. Leider kam es zu einem technischen Fehler und Seelze hatte plötzlich noch die Möglichkeit auf den Siegtreffer. Garbsen konnte es verhindern und mit der Schlusssirene war ein verdienter Punkt beim Tabellenführer eingefahren. Die Hinrunde wurde als Aufsteiger punktgleich mit Großenheidorn auf einen klasse 6.Platz abgeschlossen.

Es spielten:
Daniela Brix und Jessica Weinert im Tor, Anna Schnake, Gina Papke (2), Susanne Behrens, Nina Rasche, Patricia Plumenbaum (1), Rika Smolareck (4/3), Lena Nolte (7/1), Paula Bretz (3),Anika Müller, Annika Wittig und Linda Dierwald
(nr)