Aktuelles

 

Spielbericht 1. Damen vom 11.02.2017

IMG-20170214-WA0000
Leine Zeitung vom 14.02.2017
(nr)

Spielbericht 1. Damen vom 04.02.2017

Ernüchternde Auswärtspleite bei der HSG Lügde-Bad Pyrmont 17:23 (9:13)

In diesem Auswärtsspiel ging es um wichtige Punkte für den Klassenverbleib. Leider wurden die dringend benötigten Punkte nicht eingefahren und am Ende stand eine deprimierende Niederlage auf der Hallenanzeige.

Garbsen spielte bis zur 22. Min. auf Augenhöhe mit und lag nur knapp mit 8:9 zurück. In der Anfangsphase hatte die HSG leichtes Spiel mit Würfen aus dem Rückraum und erzielte eine 5:2 Führung. Der GSC blieb im Spiel und egalisierte durch Treffer von Patricia und Lena zum 5:5. Lügde legte immer wieder eine 1-2 Tore-Führung bis zum Anschlusstreffer von Rika zum 8:9 vor. Danach folgten zwei placierte Würfe ins Tordreieck durch die fünffache Torschützin Daniela Hänning zur 11:8 Führung in der 25. Min. Spätestens jetzt merkte der GSC, dass es heute keine einfache Aufgabe werden würde um Punkte zu holen. Wieder Hänning und weiteres Tor für die HSG bedeutete einen ernüchternden 13:9 HZ-Rückstand. Bis zur 38. Min. nutzte Garbsen seine Chancen und Gina traf dreifach vom Punkt. Der Anschluss zum 15:12 war wieder hergestellt. Doch einseitiges Verteilen von Zeitstrafen (6/0) gegen Garbsen nutzte Lügde konsequent und baute seine Führung zur Vorentscheidung auf 19:12 in der 47. Min aus.

Garbsen konnte im gesamten Spiel keine Bindung zum Gegner aufbauen. Auch wurden wir immer wieder durch die schwachen Schiris benachteiligt und bekamen für etliche Szenen keinen Pfiff für unsere Angriffsaktionen. Lügde noch mit einer derben Klatschein der Vorwoche aus Osterwald abgereist, konnte dieses mal zwei Spielerinnen mehr aufbieten, die beim Wacker-Spiel fehlten und gegen uns gesamt zehn Treffer erzielten. Davon fünf von der 7m Marke. Trotz einer doppelten Zeitstrafe gegen Anika in der 55. Min. zeigten die Garbsenerinnen nochmals Kampfgeist. Lena mit schönen Aktionen und Patricia konnten am Ende noch zum 23:17 verkürzen.

Es spielten:
Alexandra Szydlowski und Daniela Brix im Tor, Anna Schnake, Gina Papke (4/4), Susanne Behrens (1), Patricia Plumenbaum (5), Anika Müller, Lena Nolte (5), Linda Dierwald, Annika Wittig und Rika Smolareck (2)

(nr)
 

Minispielfest beim Garbsener SC am 29.01.2017

Das war ein rundum gelungener Start ins neue Jahr 2017 für alle teilnehmenden Minimannschaften am vergangenen Wochenende in der Halle in Garbsen.

Neben unserer eigenen Minimannschaft von Trainerin Patricia Plumenbaum durften wir die Kinder, Trainer und Eltern der Mannschaften vom TUS Bothfeld, Hannoverschen SC, der HSG Badenstedt und den Meerhandballern begrüßen. Seelze hatte leider kurzfristig absagen müssen.
Los ging es mit einer freudigen Begrüßung und anschließendem gemeinsamem Aufwärmspiel, welches den Kids sichtlich Spaß gemacht hat! Gut warmgemacht ging dann endlich der Spielbetrieb los und alle zeigten, was sie bereits gelernt hatten. Daumen hoch! Wer gerade kein Punktspiel hatte, konnte sich in der aufgebauten Spielelandschaft vergnügen oder sich etwas Leckeres vom Verkauf gönnen.
Nach erfolgreichem Abschluss der Spiele gab es für alle Kids noch eine Teilnahmeurkunde und eine kleine Süßigkeit als Belohnung. An diesem sehr gelungenen Vormittag hatte alle super viel Spaß.

An dieser Stelle auch nochmal vielen Dank an alle fleißigen Helfer, die beim Auf- und Abbau, beim Verkauf, beim Kampfgericht und beim Bewachen der Stationen geholfen haben. Das war super!
Wir freuen uns auf ein Wiedersehen und die nächsten Spielfeste!

spielfest1

spielfest2
(nr)