MD-Jugend

MD-Jugend – Regionsliga

Jahrgang 2006/2007
ANSPRECHPARTNER

Marcel Meier  – Trainer
E-Mail: Meier@handball.gsc-garbsen.de

Julia Eckermann – Co Trainer
E-Mail: JEckermann@handball.gsc-garbsen.de

TRAININGSZEITEN

Mittwoch, 17.30 – 18.45 Uhr
IGS Garbsen, Am Kastendamm, 30823 Garbsen

Freitag, 16.30 – 18.00 Uhr
IGS Garbsen, Am Kastendamm, 30823 Garbsen

—> Spielbericht mD-Jugend vom 09.12.18

Die Vorzeichen für das Spiel waren nicht gut, viele Absagen, angeschlagene Spieler, sodass wir kurzzeitig überlegten, eine Anfrage hinsichtlich einer Spielverlegung zu den Nordstars zu schicken. Nachdem wir mit Ben aber noch Unterstützung aus der mE bekamen, entschieden wir uns dagegen. Vielen Dank an dieser Stelle an Ben, der sein erstes D-Jugend Spiel absolvierte und seine Sache super machte!

Die erste Halbzeit verschliefen wir leider. Viele Pass- und Fangfehler bestimmten unser Angriffsspiel und in der Abwehr bekamen wir einen Spieler vom Gegner nicht in den Griff. Somit liefen wir einem 5:12 Rückstand zur Pause hinterher.

In der zweiten Halbzeit machten die Jungs ihre Sache besser und am Ende verlören wir das Spiel 15:22. Gute Ansätze waren dabei, vor allem die Jungs, die sonst weniger spielen, zeigten eine Leistungssteigerung und trauten sich auf das Tor zu werfen.

Es spielten: Jannik; Auron (6), Can (6), Kevin (3), Leon, Till, Ben, Luis, Emilio

Marcel

—> Spielbericht mD-Jugend vom 02.12.18

Spiel der männlichen D-Jugend am 02.12. gegen Badenstedt I

Am Sonntag stand für unsere männliche D-Jugend das wohl schwierigste Spiel in dieser Saison an: Wir traten in eigener Halle gegen die Mädchen aus Badenstedt an, welche als Jungsmannschaft in unserer Staffel gemeldet sind. Aufgrund einer besonderen Regelung ist es den Mädchen jedoch nur erlaubt, mit vier Spielerinnen auf dem Feld zu spielen, weswegen wir dieses Spiel komplett in doppelter Überzahl bestritten. Wir hatten die Jungs vorher schon auf diese besondere Situation vorbereitet und sahen in diesem Spiel die Möglichkeit, endlich auch mal unsere Außenspieler besser ins Spiel einzubeziehen. Uns Trainer hatte es schon seit Längerem gestört, dass es in den Spielen immer nur dieselben drei bis vier Torschützen gab und so erhofften wir uns, dass dieses Mal auch andere Spieler Torerfolge feiern könnten.

Leider wurde unsere Ansage, in diesem Spiel besonders an die Außen zu denken, direkt so umgesetzt, dass sich unsere Rückraumspieler fast komplett zurückhielten und viel zu schnell und zu ungenau Pässe zu den Außen spielten. Dies führte in der Folge zu Ballverlusten, doch unser Glück war es, dass auch die Badenstädterinnen erst einmal ins Spiel finden mussten und so stand es nach sechs Minuten 1:1. In der Folge wurden wir zwar im Angriff sicherer und fanden zu unserem alten Spiel zurück (u.a. Doppelpässe mit Can am Kreis), doch in der Abwehr waren die Jungs viel zu vorsichtig und schauten teilweise nur zu. Dennoch wurde ein zwischenzeitlicher drei Tore Vorsprung des Gegners glücklicherweise zur Halbzeit zu einem 8:8 Unentschieden ausgeglichen. In der Halbzeit war die Ansage klar: Im Angriff sollten die Jungs ruhiger spielen, die Chancen würden sich dann schon ergeben und in der Abwehr sollten sie sich nicht verstecken, sondern die Mädels frühzeitig unter Druck setzen und sich gegenseitig helfen. Generell galt es, die Jungs von diesem „Wir sind in der Überzahl und alles müsste doch einfach laufen“-Gefühl zu befreien und ihnen klar zu machen, dass die Mädels ein enorm starker Gegner sind, denen man die Unterzahl zu keiner Zeit wirklich angemerkt hat.

In der zweiten Hälfte wurden gerade die Angriffsvorgaben besser umgesetzt, dennoch war es die letzten zwanzig Minuten konstant eng, da die Mädchen weiterhin sehr stark in doppelter Unterzahl spielten und sich auch nach einem zwischenzeitlichen drei Tore Rückstand wieder heran kämpften. Zudem hatten wir mal wieder Probleme bei der Verwertung von klaren Chancen. Nichtsdestotrotz gewannen wir dieses Spiel mit 19:18.

Besonders positiv war, dass es diesmal zwei Torschützen mehr gab, die zudem ihre ersten Tore in dieser Saison warfen. Wir Trainer hoffen, dass dies nun die nächsten Spiele so weitergeht und unsere Außen wieder Torerfolge feiern können. Generell hat diese Begegnung unsere Jungs gut gefordert und es wäre nicht allzu schlecht, wenn sie sich das ein oder andere von den Mädels abgeguckt haben.

Es spielten: Jannik (Tor), Can, Jonas, Kieron, Kevin, Maxim, Basti, Till, Levin und Auron

Julia

—> Spielbericht mD-Jugend 11.11.18

Der Spielbericht für das heutige Spiel fällt ein wenig kürzer aus….Erste Halbzeit top, wir gehen mit einer 13:8 Führung in die Halbzeit und keiner in der Halle glaubt, dass wir dieses Spiel noch aus der Hand geben. Wir hätten die Jungs in der Halbzeitansprache anscheinend nicht so loben dürfen, in der zweiten Halbzeit wurde das Abwehrspiel komplett eingestellt, vorne häuften sich die Fehlpässe und Empelde spielte sich in einen Rausch. Endergebnis 23:24
Leider schon das dritte Spiel in dieser Saison, das wir nach einer teils deutlichen Halbzeitführung noch verlieren. Dies gilt es in den nächsten Tagen aufzuarbeiten, sodass wir solche Erfahrungen in dieser Saison nicht mehr machen müssen…

Es spielten: Jannik; Maxim, Basti, Kevin, Can, Luis, Leon, Arih, Jonas, Auron

Marcel Meier

—> Spielbericht männliche D-Jugend 27.10.18

Spiel der männlichen D-Jugend am 27.10.2018

Am Samstag ging es für uns zum Tabellenzweiten nach Langenhagen, die bisher erst ein Spiel verloren haben. Die Langenhagener Jungs bestehen komplett aus dem älteren 2006er Jahrgang. Sie waren uns körperlich deutlich überlegen. Unsere beiden Emilios, die einzig körperlich hätten mithalten können, waren leider beide verhindert.
Das Spiel begann sehr zäh, man hätte denken können wir spielen auf einem Sonntag um 9 Uhr im Hildesheimer Bereich..Leider müssen wir jedes Spiel wieder feststellen, dass es sich mittlerweile eingebürgert hat, dass die 1:5 Abwehr als Mauer auf der 9Meter Linie aufgefasst wird. Nach an einem Hinweis an den Trainer wurde die Abwehr deutlich offensiver – ein großes Dankeschön an dieser Stelle nach Langenhagen, die Jungs haben das sofort umgesetzt.
In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein knappes Spiel, wobei wir immer mit 1-2 Toren hinten gelegen haben. In der letzten Minute bekamen wir zwei unnötige Gegentore und gingen so mit einem 8:11 Rückstand in die Pause. Die Ansage war klar: Jungs, in der Abwehr müssen wir noch mehr zupacken und vorne das Tor treffen. Hier war die Vorgabe von uns Trainern nach rechts (rechts ist nicht links) zu werfen. Die ersten Torabschlüsse in der zweiten Halbzeit ließen uns Trainer fast verzweifeln…Alle Würfe gingen nach links und der Torwart wurde erfolgreich abgeschossen! Folglich gab es meinerseits einen kleinen Ausraster in der Auszeit, obwohl die Jungs im Großen und Ganzen weiterhin gut spielten. Am Ende haben wir 18:23 verloren. Aber es gibt ja noch ein Rückspiel und bis dahin haben wir auch gelernt nach rechts zu werfen ;)!

Es spielten: Jannik (Tor); Auron, Maxim, Can, Levin, Till, Kieron, Basti, Kevin, Luis

Marcel Meier

—> Spielbericht männliche D-Jugend 21.10.18

Spiel der männlichen D-Jugend am 21.10.2018

Am Sonntag stand für die Jungs aus der D-Jugend ein Heimspiel gegen Barsinghausen an, gegen die wir bei einem Vorbereitungsturnier schon einmal knapp verloren hatten. Dies und die Tatsache, dass uns doch recht spontan ein paar Absagen ereilten und wir deswegen leicht ersatzgeschwächt antraten, versprachen ein spannendes Spiel, in dem sich die Jungs richtig reinhängen würden müssen, um zu gewinnen.

Die kämpferische Einstellung war direkt von Beginn an zu sehen und so konnten wir schon bald mit drei Toren in Führung gehen, was vor allen Dingen an sehr schönen Doppelpasskombinationen mit Can am Kreis lag, die in diesem Spiel hervorragend funktioniert haben. Leider führten mehrere Ballverluste und Unaufmerksamkeiten kurz vor Ende der 1. Halbzeit dazu, dass Basche zum 10:10 Halbzeitstand ausgleichen konnte. In der Pausenbesprechung war das Zwischenfazit dennoch positiv, da die Jungs sehr viele gute Angriffe gespielt haben und auch in der Abwehr die zwei besten Spieler nach anfänglichen Schwierigkeiten besser im Griff hatten. Nun galt es, in der Abwehr noch weniger zuzulassen, im Angriff die wenigen Fehlpässe zu unterbinden und vor allen Dingen frei vor dem Tor auch jedes Mal sicher zu verwandeln! Dieses Problem zog sich leider durch das ganze Spiel und so begann die zweite Hälfte direkt mit zwei vergebenen klaren Torchancen, womit wir es verpassten, uns wieder abzusetzen. Tatsächlich gelangen dem gegnerischen Kreisläufer in der Folge sehr viele Tore, weswegen Basche dann mit zwei Toren in Führung ging, doch durch ein kurzes Umstellen der Abwehr, bekamen wir auch das in den Griff. So war das Spiel bis zum Ende sehr ausgeglichen und keiner konnte sich mit mehr als einem Tor absetzen. In den letzten fünf Minuten gelang uns allerdings der entscheidende Führungstreffer zum 19:18, der letztendlich zum Sieg (und zum dritten Platz in der Tabelle) führte.

Im Gesamten haben die Jungs sehr gut gespielt und schön gekämpft und sich den Sieg verdient. In der Abwehr wurde gut unterstützt und im Angriff spielten sie ebenso ansehnlich zusammen. Für die nächsten Spiele gilt es nun vor allen Dingen die Torquote zu verbessern, was uns hoffentlich am Samstag im direkten Tabellenduell gegen Tabellenzweiten aus Langenhagen gelingen wird.

Es spielten: Jannik (Tor), Can, Maxim, Auron, Kevin, Till, Leon, Jonas, Kieron

Julia Eckermann

—> Spielbericht mD-Jugend 23.09.18

Unser heutiger Gegner war der TSV Neustadt. Die erste Halbzeit gestaltete sich ziemlich schwierig. Der Gegner stand in der Abwehr bei 9 Meter (in der D-Jugend spielt man eine offene Abwehr!) und im Angriff hatte kein Spieler der Neustädter eine feste Position. Zwar führten wir zwischenzeitlich 8:4, allerdings schlichen sich kurz vor der Halbzeitpause viele Fehler ein und wir mussten kurz vor Schluss den 9:9 Ausgleich hinnehmen. In der Halbzeit gab es eine Standpauke. Vorne müssen wir uns mehr bewegen und in die Lücken gehen, hinten stellten wir auf eine Manndeckung um. Das stellte sich als gute Maßnahme heraus. In der Abwehr gelangen uns viele Ballgewinne und im Angriff setzten sich die Jungs immer wieder durch. Am Ende steht ein ungefährdeter 21:14 Sieg auf unserer Seite. Die erste Halbzeit vergessen wir schnell und nehmen die positiven Eindrücke auf den letzten 20 Minuten mit in die Herbstferien.

Nach 4 Spielen stehen wir mit 4:4 Punkten im Mittelfeld der Tabelle. Wenn man bedenkt, dass wir in Badenstedt unglücklich mit einem Tor verlieren und gegen Hannover-West nach einer deutlichen Führung eingebrochen sind, ist der Schritt eine Liga höher genau richtig.

Es spielten: Jannik (Tor); Maxim (8), Can (6), Auron (3), Basti (2/1), Emilio (2), Jonas, Levin, Luis, Till

Julia und Marcel

—> Spielbericht mD-Jugend 16.09.18

Diese Woche ist es gar nicht so leicht einen Spielbericht über das gestrige Spiel bei den Jungs des TV Hannover-Badenstedt zu schreiben, sitzt die Enttäuschung über den Verlauf bei uns Trainern doch nich ziemlich tief in den Knochen.
Aber der Reihe nach:
Mussten wir für die letzten Spiele leider immer Jungs streichen, weil wir zu viel waren, waren wir gestern froh, dass Basti trotz Absage noch den Weg nach Badenstedt gefunden hat und wir auf der Auswechselbank somit zwei Jungs sitzen hatten. Die Badenstedter hatten ihre beiden Spiele bisher souverän gewonnen und durch ihre exzellente Jugendarbeit aus den letzten Jahren waren wir gewarnt. Trotz der eher schlechten Ausgangslage war die Leistung der ersten Halbzeit sehr ansehnlich. Besonders unsere „jungen Wilden“ Auron und Maxim konnten sich immer wieder zum Tor durchdribbeln oder durch Doppelpässe mit Can zum Torerfolg kommen. Zur Halbzeit führten wir 8:6.

Dann kam die Halbzeitpause….Die Badenstedter spielten eine sehr gute Manndeckung und wir kamen nicht mehr so einfach zum Torabschluss. Die Sachen, die in der ersten Halbzeit noch klappten, klappten nun nicht mehr und die Jungs wollten mit dem Kopf durch die Wand. In den nächsten Wochen gilt es im Training an einer Alternativlösung zu arbeiten. Während die jungen Schiedsrichter in der ersten Halbzeit noch auf beiden Seiten unerklärliche Entscheidungen trafen, so waren wir in der zweiten Halbzeit eher aufgrund der Unerfahrenheit von Fehlentscheidungen betroffen als die Heimmannschaft. In einem so knappen Spiel ist dies natürlich spielentscheidend und tut dann besonders weh. Ab und an siegte aber doch die Gerechtigkeit und unser sehr starker Torwart Jannik hielt 7 von 8 Siebenmetern, die teilweise zu unrecht gegeben wurden. Doch auch die weiterhin kämpferische Einstellung konnte uns nicht vor dem Gegentreffer zum 15:14 in der Schlussminuten bewahren. Im letzten Angriff waren wir dann zu hektisch.

Jannik hat uns vor einer höheren Niederlage bewahrt, trotzdem ist es mit diesem Verlauf der 2. Halbzeit ärgerlich, dass die Jungs sich für ein tolles Spiel nicht belohnen konnten. Aber wir haben ja noch ein Rückspiel. In der Kabine mussten wir Trainer einige Tränen trocknen, Kopf hoch Jungs, wir sind sehr stolz auf euch!

Es spielten: Jannik (Tor), Maxim, Auron, Can, Basti, Till, Leon, Arih, Kieron

Julia und Marcel

—> Spielbericht mD-Jugend 09.09.18

Spielbericht vom 09.09.2018

Nach dem Sieg vom vorherigen Wochenende waren wir Trainer und sicherlich auch die Kinder mit reichlich Zuversicht in dieses erste Heimspiel gegen Hannover-West gegangen. Entsprechend gestaltete sich das Spiel auch in den ersten fünf Minuten: Es stand nach 40 Sekunden bereits 2:0, ohne dass wir einen einzigen richtigen Angriff hatten, da die Jungs in der Abwehr sehr aufmerksam waren und die Bälle klauten. Diesen Vorsprung bauten wir sogar noch auf 5:1 aus.

Doch dann hatten die Kids wohl vergessen, dass ein Handballspiel nicht fünf sondern 40 Minuten dauert und so kam es zu sich häufenden Unachtsamkeiten in der Deckung, zu zu hektischen Angriffen und daraus resultierenden Ballverlusten, sodass es schon sehr bald 7:7 stand. Auch ein Time-Out konnte die Jungs leider nicht aus ihrer „Erstarrung“ retten und so stand es zur Halbzeit 9:15. Ein Problem war vor allen Dingen, dass die Gegner eine komplette Manndeckung spielten und unsere Jungs so Schwierigkeiten hatten, einen ordentlichen Angriff zu spielen. Zudem hatte Hannover-West einen sehr guten Spieler (16 Tore), bei dem wir es bis zum Ende nicht schafften, ihn in den Griff zu bekommen. In der Halbzeit gaben wir den Kindern die nötigen Tipps für die zweite Hälfte und erinnerten sie daran, dass wir letztes Wochenende auch zur Hälfte zurücklagen, dennoch sahen alle schon zu dem Zeitpunkt sehr geknickt aus.

Sie setzten die Tipps dann in Halbzeit zwei sogar recht gut um, gerade im Angriff schafften sie es eher, sich freizulaufen und auch in der Abwehr wurde besser herausgeschoben. So kam es dazu, dass wir sogar auf vier Tore verkürzten (15:19), zu dem Zeitpunkt waren noch zehn Minuten zu spielen und es wäre noch alles drin gewesen… Doch leider vergaben wir in dieser zweiten Halbzeit (und generell im ganzen Spiel) viel zu viele einhundertprozentige Torchancen (u.a. mehrere Tempogegenstöße) und die Gegner hörten auf der anderen Seite nicht komplett auf mit dem Tore werfen (trotz einer besseren Abwehr), so dass wir das Spiel zum Ende mit 19:24 verloren.

Wir Trainer waren sehr enttäuscht, ebenso wie die Spieler, da wir definitiv nicht unterlegen waren, sondern wir uns dieses Spiel leider selber verbockt hatten. Aber es gibt ja ein Rückspiel …

Gespielt haben: Arih, Jonas, Luis, Leon (Tor), Emilio S., Emilio K., Kevin, Maxim, Levin, Basti, Can

Marcel Meier & Julia Eckermann

—> Spielbericht mD-Jugend 02.09.18

An diesem Wochenende stand unser erstes Spiel der neuen Saison an. Nach vielen deutlichen Siegen in der letzten Saison haben wir die Mannschaft bewusst eine Liga höher in der Regionsliga gemeldet. Heute ging es für uns nach Vinnhorst zu den Nordstars. In der Vorbereitung mussten wir beim Turnier in Bothfeld eine mehr als deutliche Niederlage hinnehmen. Eine Niederlage deutete sich heute zunächst in der ersten Halbzeit an. Es stand 8:12, wobei wir Trainer in der Halbzeit gar nicht so viel zu meckern hatten! Die Jungs haben sich gut bewegt und durch gutes Zusammenspiel viele klare Torchancen erarbeitet – allerdings klappte es mit dem Tor treffen nicht so richtig. In der Abwehr konnten wir zudem viele Ballgewinne verzeichnen.

In der Halbzeit haben wir lediglich die Effizienz beim Torwurf angesprochen. Die Jungs kamen super aus der Kabine und der Rückstand wurde schnell egalisiert. In der Folgephase zeichnete sich ein enges Spiel ab, das wir schlussendlich glücklich mit einem Tor gewinnen konnten!
Ein starker Saisonstart mit dem man so nicht rechnen konnte. Weiter so!

Es spielten: Jannik, Can, Auron, Maxim, Emilio, Kevin, Basti, Luis, Till, Leon und Levin

Marcel Meier

„Der GSC stellt sich vor“

  • Kurzvorstellung männliche D-Jugend & männliche C-Jugend 2

    

Wir sind Julia und Marcel und trainieren in der nächsten Saison die männliche D-Jugend
Was den Garbsener SC angeht, sind wir beide „vorbelastet“: Bereits unsere Eltern sind bzw. waren im Verein aktiv, sodass wir quasi seit Geburt an involviert sind.
Wir spielen beide noch aktiv beim GSC (weibliche A-Jugend & 2.Herren) und haben auch in der Vergangenheit verschiedene Mannschaften trainiert. In dem Zuge habe ich, Marcel, auch eine Trainer C-Lizenz absolviert

Für die neue Saison haben wir die D-Jugend in der Regionsliga gemeldet, um die Jungs vor neue Herausforderungen zu stellen.
Unsere Aufgabe wird es sein, aus den 18 Jungs eine Mannschaft zu formen und sie individuell weiter zu entwickeln.

Die männliche C-Jugend-2 Mannschaft besteht in dieser Saison ausschließlich aus dem jüngeren 2005er Jahrgang. Marcel begleitet die Jungs schon seit der E-Jugend, Martin stößt diese Saison neu als Co-Trainer dazu.
Die Jungs werden in der Regionsklasse 2 an den Start gehen und dort hoffentlich eine gute Rolle spielen.

Facebook-Ticker

Unable to display Facebook posts.
Show error

Error: Error validating access token: The session has been invalidated because the user changed their password or Facebook has changed the session for security reasons.
Type: OAuthException
Code: 190
Subcode: 460
Please refer to our Error Message Reference.