mE-Jugend

E-Jugend

Jahrgang 2008/2009
ANSPRECHPARTNER

Stephan Skotzki  – Trainer
E-Mail: Skotzki@handball.gsc-garbsen.de
Telefon: 0160-97965612

Catalina Andraczek – Co Trainer
E-Mail: CAndraczek@handball.gsc-garbsen.de

TRAININGSZEITEN

Freitag, 16.00 – 18.00 Uhr
IGS Garbsen, Am Kastendamm, 30823 Garbsen

Hier gehts zum Spielbericht:

—> Turnierbericht mE-Jgd. vom 16.03.19

Turnierbericht männliche E-Jugend, 16.03.2019

Vorletzter Spieltag in der vermeintlichen Anfängerstaffel.

Schon das erste Spiel zwischen dem Gastgeber des TSV Anderten und der HSG Extern/Rinteln zeigte, das hier wieder sehr spiel- und körperlich starke Mannschaften am Start waren.

Nach einem katastrophalen Training am Freitag appellierten wir an die Jungs, sich heute in drei Spielen aufs Handballspielen zu konzentrieren und riefen das letzte Ergebnis gegen die HSG Nienburg (unseren erste Gegner heute) in Gedächtnis. 1 : 15, gegen teilweise nur 4 (!) Gegenspieler. Es galt also, etwas gut zu machen.

Also; Anpfiff und sich überraschen lassen, was die Jungs heute so zeigen.

Was soll ich sagen, konzentriert, kämpferisch alles super. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel was buchstäblich bis zu letzte Sekunde spannend blieb. Mit der Schluss-Sirene traf der letzte Wurf den Innenpfosten und kullerte auf der Torlinie, aber leider nicht darüber und wir verloren mit 6 : 7. Mit hängenden Köpfen schlichen die Jungs vom Feld. In der Kabine mussten wir etwas Aufbauarbeit leisten, denn es gab keinen Grund, die Köpfe hängen zu lassen. Die Leistung war stark und konzentriert und am Ende fehlte das Glück.

Im zweiten Spiel trafen wir auf den Gastgeber aus Anderten. In dieser Saison hatten wir bereits zweimal gegen Anderten gespielt – ein Sieg, eine Niederlage – also erklärten wir das Spiel zum Entscheidungsspiel. 😉

Leider lagen wir schnell 0 : 3 hinten. Aber ab diesem Zeitpunkt stimmte dann alles im Spiel. Einsatz, Laufbereitschaft, Zusammenspiel… Wir holten Tor um Tor auf und zogen an Anderten vorbei. Die Jungs ließen nie nach und am Ende stand ein 12 : 9 Sieg.

Im letzten Spiel trafen wir auf die Jungs der HSG Extern / Rinteln die zuvor beide Spiele gewonnen hatten. Gegen dieses Team haben wir in dieser Saison noch gar nicht gespielt. Die Vorzeichen waren also nicht die besten, zumal wir nicht mal eine Pause zwischen hatten. Kurze Ansprache in der Kabine – nochmal so konzentriert engagiert zu Werke gehen und gucken was passiert. Den Start verschliefen wir leider wieder und liefen einem 0 : 4 Rückstand hinterher. Aber wir schon im vorherigen Spiel ließen die Jungs die Köpfe nicht hängen. Tor um Tor wurde aufgeholt und beim 6 : 6 war wieder alles offen. In den letzten Minuten ließen die Jungs kein Tor mehr zu und warfen im Gegenzug noch zwei. So dass wir auch dieses Spiel noch mit 8 : 6 gewinnen konnten.

Ob es zum Turniersieg gereicht hat, wissen wir an dieser Stelle leider noch nicht. Aber insgesamt hat uns dieser Tag echt stolz gemacht. Die Jungs können, wenn sie wollen, richtig guten Handball spielen. Besonders positiv war der Zusammenhalt auf dem Feld. Es wurde sich auf dem Feld unterstützt und motiviert. Echt Top. Weiter so.

Skotti

—> Turnierbericht mE-Jgd. vom 10.03.19

Regionsklasse, männliche E-Jugend, 10.03.2019

Der letzte Spieltag in der Regionsklasse der Saison 2018/2019 stand auf dem Programm. Die Jungs wollten sich mit einer anständigen Leistung und am Besten zwei Siegen von den Zuschauern verabschieden.

Zum Spieltag hat leider die Mannschaft der HSG Nienburg sehr spontan abgesagt so einigten sich die Trainer darauf, die Spiele über jeweils 25 Minuten auszutragen.

Der erste Gegner war das Team der GIW Meerhandball aus Großenheidorn. Leider verschlief ich ein wenig die Zeit beim Warmmachen und somit blieb für die Ansprache vor dem Spiel nur eine Minute. Zu wenig wie sich zu Beginn des Spiels herausstellte. Denn die Jungs waren mit den Gedanken noch nicht auf dem Platz.

Nachdem wir sie dann aber von außen ein bisschen „geweckt“ haben, fingen sie auch wieder an Handball zu spielen und konnten das zunächst offene Spiel letztlich noch sicher für sich entscheiden (11: 6).

Der zweite Gegner von der HSG Hannover-West sollte ein etwas härterer Brocken werden und dieses Mal versammelten wir die Jungs schon rechtzeitig in der Kabine und gaben die Marschrichtung für das Spiel vor.

Die Jungs spielten sehr engagiert und konzentriert. Es war zu sehen, dass jeder das letzte Spiel der Saison gewinnen wollte. Der ein oder andere war vielleicht etwas zu motiviert, es wurden gute Torchancen ausgelassen und in der Abwehr zu stürmisch agiert, was der Gegner mit gutem Überblick und Lauftäuschung immer wieder ausnutzte. Letztlich liefen wir immer einem 2-3 Tore-Rückstand hinterher und verloren mit 16 : 14.

Kein Vorwurf an die Jungs. Kampf und Einsatz stimmten und mit etwas mehr Wurfglück wäre hier mindesten ein Unentschieden drin gewesen.

Am Ende bedankten sich die Jungs, wie die großen, bei den zahlreichen Fans.

Jetzt stehen noch zwei Spieltage in der Anfänger-Staffel auf dem Programm ehe es nach den Osterferien in neuer Zusammensetzung und mit neuem Trainerteam gilt, neue Herausforderungen anzunehmen.

Skotti

—> Turnierbericht mE-Jgd. 03.03.2019

Turnierbericht der männlichen E-Jugend vom 03.03.2019

Turniersieg ohne Niederlage.
Die stark dezimierte Mannschaft zunächst ohne, später mit einem Auswechselspieler hat den ersten Turniersieg der Saison in der Regionsklasse erreicht. Vor Beginn habe ich als Trainer ob der teilnehmenden Mannschaften mit dem schlimmsten gerechnet und den Jungs schon vorher klar gemacht nicht enttäuscht zu sein.
Im Gegenzug wirkten die Jungs so konzentriert wie noch nie und das schon beim Warmmachen. So starteten sie auch in das erste Spiel und gingen souverän mit 7:1 in Führung. Aber auf einmal kam ein unerklärlicher Bruch ins Spiel und der Vorsprung schmolz Tor um Tor. Im Endeffekt wurde ein Unentschieden und ein Pubkt gerettet (13:13). Im zweiten Spuel ging es gegen den HSC die das erste Spiel mit 19:5 gegen Badenstedt gewonnen hatten. Wir appellierten an den Kampfgeist der Jungs und in der Folge boten sie eine Sensationsleistung und besiegten den klaren Favoriten relativ ungefährdet mit 10:6. Unglaublich toll zu sehen was die Jungs können wenn alle mit dem Kopf und vollem Einsatz dabei sind.
Im letzten Spiel wurde kein Feuerwerk mehr abgebrannt aber dennoch sicher mit 13:7 gegen Badenstedt gewonnen und der viel umjubelte Sieg stand fest.

Skotti

—> Spieltag männl. E-Jgd. vom 17.02.19

Licht und Schatten bei der männlichen E-Jugend

Am vergangenen Sonntag traten wir zur sechsten Spielrunde in der Anfänger-Staffel an. Das einige Vereine mit ihren Mannschaften das Wort „Anfänger“ nicht so ernst nehmen, habe ich glaube ich, schon mal erwähnt.

Unser erster Gegner des Tages war die Mannschaft des TuS Bothfeld. Fast durchweg ein 2010er Jahrgang, sollten unsere Jungs das Augenmerk aufs Spielerische legen und möglichst viel passen was sie auch ganz gut machten. Leider wurde das manchmal aber auch zu wörtlich genommen und so selbst am 6-Meter Kreis noch ein Pass gespielt anstatt auf das Tor zu werfen. Im Endeffekt wurde das Spiel aber deutlich mit 10 : 4 gewonnen.

Im zweiten Spiel trafen wir dann auf eine dieser Eingangs erwähnten Mannschaften. Da ich weiß, das die Jungs teilweise über sich hinauswachsen und bereits guten Handball spielen können hatte ich jedoch die Hoffnung, dass wir zumindest mithalten können. Was die Jungs dann aber in den ersten 10 Minuten boten machte uns Trainer, leider nicht im positiven Sinne, sprachlos. Wir traten auf, als hätten wir das erste gemeinsame Spiel. Der Gegner sah sich sogar veranlasst, gleich zwei Spieler herunter zu nehmen, damit das Spiel etwas ausgeglichener verlaufen konnte. Leider wurde das Spiel auf unsere Seite dann trotzdem nicht besser und mehr als ein Ehrentreffer gelang uns nicht. Am Ende stand eine deutliche 1 : 15 Niederlage.

Zum Glück durften wir danach gleich wieder ran und wir forderten die Jungs nur kurz auf, alles anders zu machen als gerade eben und vor allem, wenigsten eine kämpferische Einstellung zu zeigen. Und siehe da. Sie können es doch. Einsatz und Wille stimmten. Jeder kämpfte für jeden und am Ende sah das Ganze dann auch wieder nach Handball aus. Am Ende wäre ein Unentschieden gerechtfertigt gewesen, aber den Penalty nach dem Abpfiff verwarfen wir leider. Endstand: 7 : 8. Trotzdem waren wir nach diesem Spiel wieder versöhnlich gestimmt.

Skotti

—> Turnierbericht mE-Jugend vom 13.01.19

Spielbericht männliche E-Jugend, Anfängerstaffel, 13.01.2019

Am vergangenen Wochenende stand nach der Weihnachtspause der erste Spieltag der Rückrunde auf dem Programm. Erfahrungsgemäß immer eine große Wundertüte. Denn so manches Mal vergessen die Kids über die Ferien leider das ein oder andere. 😊

Aber weit gefehlt…Die Jungs zeigten sich vom ersten Spiel an sehr konzentriert und zeigten Phasenweise tollen Handball.

Währen viele Mannschaften in dieser Altersklasse überwiegend mit langen Pässen auf 1-2 bessere Spieler agieren, die dann die Tore werfen, legen wir schon seit langem Wert auf ein Zusammenspiel als Mannschaft. Dies wurde heute immer wieder gut umgesetzt und führte zum ein oder anderen ansehnlichen Spielzug und Tor.

   

Auch in der Abwehr klappte zum Einen die Absprache zwischen den Jungs überwiegend sehr gut, zum Anderen bewiesen die Jungs in einigen Szenen schon erstaunliche Übersicht und halfen dem eigenen Mitspieler super aus wenn der evtl. mal überlaufen wurden.

Insgesamt also ein sehr erfreulicher Spieltag für uns Trainer. Die Ergebnisse ob der gezeigten Leistung sind zwar nebensächlich sollen hier aber der Vollständigkeit halber trotzdem genannt werden:

GSC – TuS Bothfeld                      12 : 1

GSC – HSG Nienburg                    5 : 7

TSV Anderten – GSC                     5 :3

HSG Langenhagen – GSC             3 : 3

Stephan

—> Turnierbericht mE-Jugend vom 24.11.18

Turnierbericht männliche E-Jugend vom 24.11.2018

Am vergangenen Wochenende stand der letzte Vorrundenspieltag in der Anfängerstaffel für die Jungs an. Wir sind wie immer mit einer gemischten Mannschaft nach Bothfeld gereist und wollten zum Jahresausklang noch mal zeigen, was wir können.

Gleich im ersten Spiel ging es gegen die HSG Nienburg. Die Mannschaft war uns leider in allen Belangen überlegen. Die Jungs haben tapfer gekämpft und aufgrund einige Unkonzentriertheiten viel die Niederlage auch etwas zu hoch aus. Aber letztlich war hier nichts zu holen.

Ohne große  Pause ging es dann gegen die HSG Langenhagen weiter.  Wir konnten die Jungs nur noch kurz an ihre Stärken erinnern und dann galt es, diese auch umzusetzen. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel, in dem wir zwar immer führten, aber uns leider nie entscheidend absetzen konnten. Vorne wurde zu viel alleine versucht, anstatt den besser stehenden Mitspieler anzuspielen. Dadurch kam es zu vielen Ballverlusten und die Abwehr musste diese dann wieder ausbügeln. Am Ende bejubelten die Jungs aber einen knappen 5 : 4 Sieg.

Das letzte Spiel ging gegen den Gastgeber vom TuS Bothfeld. Vorab, das Spiel gewannen wir völlig verdient mit 11 : 5. Aber entscheidender war das wie. Die Jungs spielten nämlich richtig Handball. Wenig Alleingänge. Viele schöne Pässe uns Spielsituationen. Also alles was die Trainer glücklich macht J.

Nach den bereits sehr guten Spielen in der letzten Woche zeigt sich das die Jungs im ersten Halbjahr in neuer Konstellation alle einen Schritt nach vorne gemacht haben und sich wie gewünscht weiter entwickeln. Darauf wollen wir in den kommenden Wochen und der Rückrunde aufbauen.

An dieser Stelle alle Eltern und Fans eine schöne Vor-Weihnachtszeit.

previous arrow
next arrow
Slider

Stephan Skotzki

—> Turnier mE-Jugend 18.11.18

Turnierübersicht männliche E-Jugend vom 18.11.2018

Vor heimscher Kulisse zeigte die männliche E-Jugend durchweg gute Leistungen in alles drei Spielen.

Das Spiel gegen den RSV Seelze konnte ausgeglichen mit 8 : 8 gestaltet werden. Gegen den Mellendorfer TV gab es eine 2 : 5 Niederlage und gegen  die TV Hannover-Badenstedt II einen 5 : 4 Sieg.

Aber der Reihe nach. Ohne die Stammtorhüter durfte sich heute in jedem Spiel ein anderer im Tor versuchen. In der Folge war auch die Aufgabe für die Abwehr klar. Nicht allzuviele Chancen zulassen. Das klappte in allen Spielen hervorragend. Obwohl wir das im Training noch nicht wirklich oft geübt haben, hat jeder jedem geholfen und die Zuteilung der Gegenspieler durch Kommunikation untereinander hat super geklappt.

Im Angriff haben wir heute viel Wert aufs Spielen gelegt. Es sollte wenig geprellt und mehr zusammen gespielt werden. Auch das hat bis hin zum Torabschluss super funktioniert und sah teilweise schon richtig nach Handball aus (was im 3: 3 Spielsystem sonst nicht selbstverständlich ist).

Hätten wir gegen den Mellendorfer TV die zahlreichen Torchancen besser genutzt wären wir heute auch ohne Niederlage aus der Halle gegangen. Auf diese Leistungen wollen wir in den kommenden Wochen aufbauen. Bevor es in die Weihnachtsferien geht.

previous arrow
next arrow
Slider

Stephan Skotzki

—> Spielbericht mE-Jugend 27/28..10.18

Spielbericht männliche E-Jugend, 27.10.und 28.10.2018

Am Samstag fand der erste von zwei Spieltagen für das Wochenende für die mE-Jugend in Nienburg statt.

Nach der langen Spielpause schienen die Jungs den Wettkampfmodus vergessen zu haben und starteten mit einer schwachen Leistung in den Spieltag. Freilaufen im Angriff sowie das Decken in der Abwehr führte dazu, dass das erste Spiel gegen TS Großburgwedel mit 4:12 verloren ging.

Im nächsten Spiel haben die Jungs schließlich das umgesetzt, was sie im vorherigen Spiel falsch gemacht haben. Somit waren wir klar überlegen und wir gewannen gegen HSG Deister-Süntel II „leider“ nur 3:2, da von unseren mindestens 20 Torwürfen nur drei reingingen dank eines sehr guten gegnerischen Torwarts.

Die Pause hat den Jungs nicht so gut getan = sie haben an ihre Leistung vom ersten Spiel angeknöpft und verloren gegen HSG Nienburg III mit 3:10.

Nach dem Spieltag am Samstag in Nienburg stand am Sonntag ein Spieltag in Steinhude an.

Nach zwei enttäuschenden Spielen am Samstag sollte es heute besser klappen. Doch Fehlanzeige. Im ersten Spiel sind die Jungs zwar mit einer guten Abwehr gestartet, doch kein Freilaufen in dem Angriff sowie das clevere Ausspielen unserer Abwehr der Gegner, führte dazu das das erste Spiel gegen SV Eintracht Hiddenstorf mit 3:13 verloren ging.

Das zweite Spiel war, wie bisher jedes zweite Spiel an einem Spieltag, gut. Das Spiel gegen JSG GIW Meerhandball II wurde dank einer guten Abwehr-und Angriffsleistung mit 9:6 gewonnen.

Im dritten Spiel konnten die Jungs an ihre Leistung im vorherigen Spiel anknüpfen und gewannen das spannende Spiel gegen TV Hannover-Badenstedt II mit 5:4.


Stephan Skotzki

—> Spielbericht mE-Jugend 23.09.18

Spielbericht m. E-Jugend, 23.09.2018

Spieltag 2 in der Anfängerstaffel und wie es der Zufall so wollte hatten wir doch eher eine stärkere Mannschaft am Start. Im Nachhinein muss man sagen, das war auch gut so.

Vor dem ersten Spiel gegen die Mannschaft vom TSV Anderten II gab es wie üblich zwei Aufgaben auf die es galt im Spielt zu achten. Kurze schnelle Pässe und konsequente Mann gegen Mann Abwehr. Umgesetzt wurde leider beides nur bedingt. Im Endeffekt konnte man aber nicht böse sein, der Erfolg gab den Jungs Recht. Obwohl wirklich kein gutes Spielt siegte man am Ende etwas glücklich mit 6 : 5.

Vor Spiel zwei gegen die Mannschaft aus Hiddestorf überlegten die Jungs schon vorher, wer wohl wie viele Tore wirft. Sie hatten gesehen, das Anderten klar gegen Hiddestorf gewonnen hatte. Diese leichte Überheblichkeit versuchten wir ihnen in der Ansprache zu nehmen und so starteten die Jungs auch konzentriert aus einer sehr stabilen Abwehr und mit ansehnlichem Passspiel. Die Folge war eine 10 : 7 Führung. An Punkt stellten die Jungs das Handballspielen dann aber ein und in der Konsequenz konnte Hiddestorf Tor um Tor aufholen und lag plötzlich knapp eine Minute vor dem Ende mit 11 : 10 in Führung. Also noch mal Alles auf Angriff und kurz vor Schluss gelang dann zum Glück noch der Ausgleich.

Das erfreulichste am Spieltag war, das die Weiterentwicklung bei vielen klar erkennbar ist und das Luki sein erstes Karriere – Tor geworfen hat. J Weiter so.

Wir werden weiter an einer langfristigen Entwicklung arbeiten – auch wenn der kurzfristige Erfolg dabei vielleicht manchmal auf der Strecke bleibt. Jetzt geht es erstmal in die Herbstferien.

previous arrow
next arrow
Slider
Stephan Skotzki & Catalina Andraczek

—> Spielbericht mE-Jugend 15.09.18

Spielbericht mE vom 15.09.2018

Spieltag 3 für die Jungs – Spieltag 2 in der Regionsklasse

Nachdem die letzten 2-3 Trainingseinheiten eher durchwachsen waren, waren wir nach den positven Eindrücken der letzten Spiele gespannt welches Gesicht das Team heut zeigt.

In Spiel 1 gegen den Gastgeber der HSG Hannover-West, wurden leider die Trainingseindrücke bestätig und das Spiel völlig – weil die Jungs viel besser Handball spielen können –  mit 4 :8 verloren.

Im zweiten Spiel gegen den TuS Wettbergen gewannen wir dann das Spiel mit 6 : 3. Dank einer deutlich besseren Abwehrleistung und einer besseren Verwertung des sich bietenden Chancen konnte so eine vermeintliche bessere Mannschaft geschlagen werden. Die Jungs konnten sehen, das wenn sie auf die Trainer hören,  jedes Spiel gewonnen werden kann.

Im letzten Spiel gerieten wir dann speziell in der ersten Halbzeit gehörig unter die Räder (wir hätten die Mannschaft vielleicht nicht loben sollen J ) . Der sehr kleine Kader an diesem Spieltag machte sich hier bemerkbar und durch die nachlassende Kondition wurden leider auch die Vorgaben für Abwehr und Angriff wieder nicht umgesetzt. Zur Halbzeit stand es bereits 1 : 7. In der Pause haben wir die Jungs dann nochmals ein bisschen wach gerüttelt. Obwohl alle kaputt waren wurde nochmals gekämpft und zumindest die zweite Hälfte mit 2 : 2 ausgeglichen gestaltet. Das Endergebnis mit 3 : 9 wurde dadurch nur unwesentlich schöner.

Nächste Woche geht es in Garbsen – hoffentlich mit vielen Zuschauern – weiter.

Stephan Skotzki

 

—> Spielbericht mE-Jugend 02.09.18

Spielbericht mE-Jugend Regionsklasse

Nach dem Erfolg der männlichen E-Jugend in der Anfängerstaffel am vergangenen Wochenende stand nun der Auftakt in der Regionsklasse an.

Gespielt wurde auch hier in Turnierform.

Vorab die Ergebnisse:

GSC : GIW Meerhandball II         5:5

GSC : HSV Nordstars II                 7:5

GSC : MTV Auhagen                     2:13

Die Jungs sind leider etwas träge in das erste Spiel gestartet und liefen so relativ schnell einem 2-Tore Rückstand hinterher. Vorne fehlte leider die Selbstsicherheit der letzten Woche. Am Ende wollten sie aber, das war klar zu sehen, nicht als Verlierer vom Platz gehen und kämpften sich ins Spiel zurück. Sogar der Siegtreffer viel noch – aber leider ca. eine Sekunde nach der Schluss-Sirene.

Mit den Nordstarts wartete eine noch höher einzuschätzende Mannschaft, aber hier waren die Jungs von Beginn an sehr konzentriert und erspielten sich immer wieder schöne Gelegenheiten. Die Abwehr stand ebenfalls sehr gut. So endete das Spiel mit einem verdienten Sieg.

Der MTV Auhagen war dann jedoch wirklich eine Nummer zu groß und man geriet gehörig unter die Räder. Ich denke Müdigkeitsbedingt schlichen sich dann doch ein paar Fehler mehr ein, so dass die Höhe der Niederlage etwas zu hoch ausfiel.

An beiden Spieltagen überraschte uns die Mannschaft aber doch ein ums andere Mal sehr positiv und zeigte was möglich ist wenn alle konzentriert dabei sind.

Mit sportlichen Grüßen,

Stephan (Skotti)

—> Spielbericht E-Jugend vom 26.08.18

Am Sonntag, den 26.08. begann die Saison für unsere männliche E-Jugend mit einem Spieltag in Langenhagen. Gegen die HSG Langenhagen gelang im 1. Spiel ein 9:3 Sieg. Das 2. Spiel konnte ebenfalls erfolgreich gestaltet werden mit einem 6:1 gegen die HSG Deister Süntel. Insbesondere in der Abwehr zeigten sich die Jungs sehr konzentriert und zupackend und ließen demzufolge nur 4 Gegentore in den 2 Spielen zu. Insgesamt ein klasse Auftakt in der neuen E-Jugend.

Stephan Skotzki

previous arrow
next arrow
Slider

„Der GSC stellt sich vor“

  • Kurzvorstellung männliche E-Jugend
  • Trainer Stephan Skotzki, Catalina Andraczek & Nicklas Rehfeld

 

Persönliche Vorstellung:
Ich heiße Stephan Skotzki, bin bald 39 Jahre alt, verheiratet und habe zwei Kinder die ebenfalls beide Handball spielen
Seit wann im Verein: mit Unterbrechungen seit 1993
Seit wann spiele und/oder trainiere ich Handball: ca. seit 1993
Welche Mannschaft wird trainiert: Im Moment trainieren ich die männliche E-Jugend
Ziel für die neue Saison: jedem Kind Spaß am Handball zu vermitteln und natürlich jedes Kind individuell voran zu bringen
Trainerlizenzen? Kinderhandballgrundkurs
Vorherige Trainerposten? Weibliche EJugend, 2. Herren
Was würde ich gerne mal erleben? Einen Fallschirmsprung.

—————–

Hey
Ich bin Catalina Andraczek (18) und trainiere zur Zeit die männlichen E-Jugenden. Handball spiele ich seit dem ich 5 bin und seit 2012 bin ich auch Trainerin. Angefangen habe ich mit den MiniMinis (damals habe ich schon welche aus der jetzigen E-Jugend trainiert), gefolgt von den Minis. Ich habe den Kinderhandball-Grundkurs gemacht und ich möchte, dass die Kids auf alle Fälle Spaß am Handball haben. Allerdings will ich sie auch weiter fördern und fordern, so dass wir mal eine sehr erfolgreiche Mannschaft im Verein stellen können.
Ich hoffe auf eine erfolgreiche und siegreiche männliche E-Jugend-Saison und wünsche auch den anderen Mannschaften viel Erfolg, Tore und Siege.

Catalina