2. Damen

2. Damen

.

.

  • Ansprechpartner
  • Trainingszeiten
  • Spielberichte

Axel Gronau  – Trainer
Email: a.gronau@handball.gsc-garbsen.de

Mittwoch, 19.30 – 21.00 Uhr
IGS Garbsen, Am Kastendamm, 30823 Garbsen

Donnerstag, 19.30 – 21.00 Uhr
Rudolph-Harbig-Halle, Ludwigstr. 5, 30827 Garbsen

Spielbericht der 2.Damen vs. Mellendorf vom 27.10.19
  1. Damen gg. Mellendorfer TV II 27.10.2019, 20:20 (11:8)

Weiterhin unbesiegt!

Im dritten Spiel teilten wir die Punkte am Ende etwas unglücklich.

Zu Beginn des Spiels hatten wir Probleme mit der körperlichen Präsenz unserer Gäste. Wir benötigten etwa 10 Minuten um unser Spiel entsprechend einzustellen. Doch dann lief es bei uns besser und wir konnten beim Stand von 6:6 ausgleichen und bis zur Halbzeit eine 3 Tore Führung herausspielen

Auch in der zweiten Hälfte konnten wir zunächst unsere Führung behaupten. Mit zunehmender Spieldauer verließen uns dann aber ein wenig die Kräfte. Wir brachten die Führung aber eigentlich auch über die Ziellinie. Ein Freiwurf mit dem Schlusspfiff, der uns blöderweise durch den Block rutschte und dann auch noch direkt unter der Latte ins Tor flog, kostete uns am Ende dann doch noch den Sieg. Ein Sieg hätte uns zwar mehr Spaß gemacht, jedoch war die Punkteteilung am Ende auch leistungsgerecht.

Es spielten und trafen:

Engelbrecht (Tor), Meszkat, Andraczek (3/3), Gashi (3), Eckermann (6), Romaus (1), Miantourila (1), Pfingsten (1), Gronau (2/1), Roßplesch, Strahler (1), Kölling (1), Jarczak (1)

Axel

Spielbericht der 2.Damen vom 22.09.19

HSG Langenhagen II gg. 2. Damen vom 22.09.2019, 15:18 (7:10)

Jugend forscht 2.0

Auch das zweite Spiel konnte unsere neu aufgestellte 2. Damenmannschaft für sich entscheiden. Dabei landete sie einen letztlich ungefährdeten Start-Ziel-Sieg.

Mit einem 3:0 Lauf begannen wir das Spiel. Unsere Abwehr zeigte sich dabei sehr sicher, jedoch kamen wir trotz einiger abgefangener Bälle nicht so richtig ins Tempo, was die Sache für uns etwas schwieriger machte. Trotzdem konnten wir in der Folge auf 2:6 erhöhen. Da eine gute Abwehrarbeit ziemlich kraftraubend sein kann, gönnten wir uns eine kleine Schwächephase, in die Langenhagenerinnen auf 6:7 verkürzen konnten. Eine Leistungssteigerung brachte uns dann zur Pause wieder einen 3 Tore Vorsprung.

In die zweite Hälfte starteten wir dann mit einer 4:0 Serie, die in der Partie eine Vorentscheidung brachte. Leider ging uns mit zunehmender Spieldauer etwas die Luft aus und so schmolz unser Vorsprung von 7 auf 2 Tore zusammen. Doch am Ende brachten wir den Sieg sicher in den eigenen Hafen.

Es spielten und trafen:

Engelbrecht (Tor), Meszkat, Andraczek, Gashi (1), Eckermann (4), Romaus (1), Miantourila, Kölling (2), Gronau (7/3), Roßplesch, Strahler (1), Nodjimba (2/2), Jarczak

Axel