2. Damen

2. Damen

.

.

  • Ansprechpartner
  • Trainingszeiten
  • Spielberichte

Axel Gronau  – Trainer
Email: a.gronau@handball.gsc-garbsen.de

Mittwoch, 19.30 – 21.00 Uhr
IGS Garbsen, Am Kastendamm, 30823 Garbsen

Donnerstag, 19.30 – 21.00 Uhr
Rudolph-Harbig-Halle, Ludwigstr. 5, 30827 Garbsen

Spielbericht der 2.Damen vs. Bothfeld vom 08.03.20

TuS Bothfeld v. 1904 e.V. IV gg 2. Damen vom 08.03.2020, 17:19 (11:11)

Wir starteten gut ins Spiel, brauchten jedoch etwa 20 Minuten, ehe wir uns einen 4-Tore Vorsprung erspielen konnten. Jedoch ging uns dann etwas die Kontrolle über das Spiel verloren. Das war sicherlich auch dem Umstand geschuldet, dass insgesamt vier Stammkräfte am Vormittag noch bei unserer 1. Mannschaft mitgespielt hatten. Im Angriff fehlten uns die Ideen und in der Abwehr verloren wir immer mehr den Zugriff auf die Bothfelderinnen. Mit einem Unentschieden retteten wir uns zunächst noch in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte brauchten wir über zehn Minuten, ehe wir überhaupt wieder ins Tor trafen. Wir erspielten uns zwar gute Wurfmöglichkeiten, leider fehlte den Würfen aber immer wieder die letzte Konsequenz und Genauigkeit. Mehrfach scheiterten wir an der gegnerischen Torfrau. Zum Glück stand unsere Abwehr in dieser Phase aber gut, so dass die Bothfelderinnen zwar die Führung übernahmen, jedoch immer noch in Schlagdistanz blieben.

Erst ab der 52. Minuten gelang es uns, das Spiel mit einem 5:0 Lauf für uns zu entscheiden.

Es spielten und trafen:

Engelbrecht (Tor), Paul, Meszkat, Andraczek (1), Eckermann (9), Romaus (1), Nodjimba (2/2), Reike, Roßplesch, Miantourila, Gronau (1), Strahler (3), Kölling, Jarczak (2)

Axel

Spielbericht der 2.Damen vs. TuS Vinnhorst vom 08.12.19
  1. Damen gg. TuS Vinnhorst II vom 08.12.19, 32:16(16:7)

Hoher Sieg zum Heimspiel-Jahresausklang

Auch im Spiel gegen die zweite Mannschaft des TuS Vinnhorst gaben sich unsere Mädels keine Blöße und fuhren einen ungefährdeten Heimsieg ein.

Wie schon so oft benötigten wir besonders in der Abwehr ein paar Minuten, um den richtigen Rhythmus und die richtige Abstimmung zu finden. Doch nach 8 Minuten hatten wir alles im Griff und konnten Tor um Tor davonziehen. Dabei gelangen uns sogar Torerfolge, die in der Vergangenheit nur selten oder noch gar nicht klappten. Zur Halbzeit war das Spiel eigentlich schon entschieden.

In der zweiten Hälfte gelang es uns, unseren Spielrhythmus und unser Tempo auf einem konstant guten Level zu halten. Es passierten uns wenig eigene Fehler. Am Ende schafften wir einen klaren Sieg.

Es spielten und trafen:

Engelbrecht, Weinert(Tor), Andraczek (1), Wittig (3), Eckermann (4), Romaus (3), Nodjimba (1), Miantourila (2), Gronau (10/3), Strahler (3), Harder (1), Kölling (1), Jarczak (3)

 

Axel

Spielbericht der 2.Damen vs. Friesen Hänigsen vom 23.11.19

TSV Friesen Hänigsen II gg. 2. Damen vom 23.11.19, 24:31 (10:11)

Wir können auch gegen die Guten

Das Spiel des Zweiten gegen den Dritten unserer Staffel schien lange Zeit eine enge Angelegenheit zu werden. Das Team aus Hänigsen legte immer wieder vor und wir glichen aus. Erst nach 20 Minuten mussten wir die Hänigserinnen kurzzeitig mit 2 Toren ziehen lassen, was wir aber relativ schnell auch wieder ausgleichen konnten. Nach 26 Minuten gingen wir dann erstmalig in Führung und konnten kurze Zeit später noch einen Treffer nachlegen. Mit einem Tor vor gingen wir in die Pause.

Die Partie blieb auch nach der Halbzeit zunächst noch ausgeglichen. Zwar behielten wir fast durchgängig die Führung, dennoch war eine Vorentscheidung noch nicht in Sicht. Erst in der 41. Minute konnten wir einen Vorsprung von drei Toren erzielen und diesen dann auch Spiel entscheidend auf bis zu 8 Toren ausbauen. Mit dem Gefühl des sicheren Sieges ließen wir es dann etwas ruhiger angehen.

Entscheidend für den Sieg war in diesem Spiel sicherlich unsere Disziplin und Laufbereitschaft besonders in der Abwehr. Während wir lediglich 2 2-Minuten-Strafen auf unserer Seite hatten, waren es auf Hänigser Seite insgesamt 9. Nicht gut war heute unsere Quote von der Siebenmeterlinie. Lediglich 7 von 13 Strafwürfen fanden dabei den Weg ins Ziel.

Es spielten und trafen:

Engelbrecht(Tor), Andraczek (2), Gashi, Eckermann (7/1), Nodjimba (2/2), Roßplesch (2), Miantourila (3), Gronau (9/4), Strahler (2), Kölling, Jarczak (4)

Axel

Spielbericht der 2.Damen vs. TuS Bothfeld vom 10.11.19
  1. Damen gg. TuS Bothfeld v. 1904 e.V. IV vom 10.11.19, 25:13 (15:6)

Weiterhin in der Erfolgsspur

Wir starteten gut ins Spiel. Nach etwa 15 Minuten hatten wir bereits einen komfortablen Vorsprung herausgespielt. Wie schon in den Spielen zuvor half uns unsere offensive und etwas unkonventionelle Abwehr in Verbindung mit Saskia und Alex im Tor, unsere Gegnerinnen immer wieder zu Fehlern zu zwingen. Nach 22 Minuten hatten wir uns so einen 10 Tore Vorsprung erspielen können.

In der zweiten Hälfte ließ unsere Angriffsleistung etwas nach. Es fehlte uns ein wenig die Zielstrebigkeit. Da unsere Abwehr jedoch nach wie vor gut funktionierte, konnten wir am Ende einen klaren Heimsieg einfahren.

Es spielten und trafen:

Engelbrecht, Szydlowski (Tor), Nodjimba (3), Andraczek (4/4), Gashi (5), Eckermann (5/1), Romaus, Miantourila (2), Pfingsten, Gronau (1), Roßplesch (1), Strahler (2/1), Kölling, Jarczak (2)

 

Axel

Spielbericht der 2.Damen vs. Mellendorf vom 27.10.19
  1. Damen gg. Mellendorfer TV II 27.10.2019, 20:20 (11:8)

Weiterhin unbesiegt!

Im dritten Spiel teilten wir die Punkte am Ende etwas unglücklich.

Zu Beginn des Spiels hatten wir Probleme mit der körperlichen Präsenz unserer Gäste. Wir benötigten etwa 10 Minuten um unser Spiel entsprechend einzustellen. Doch dann lief es bei uns besser und wir konnten beim Stand von 6:6 ausgleichen und bis zur Halbzeit eine 3 Tore Führung herausspielen

Auch in der zweiten Hälfte konnten wir zunächst unsere Führung behaupten. Mit zunehmender Spieldauer verließen uns dann aber ein wenig die Kräfte. Wir brachten die Führung aber eigentlich auch über die Ziellinie. Ein Freiwurf mit dem Schlusspfiff, der uns blöderweise durch den Block rutschte und dann auch noch direkt unter der Latte ins Tor flog, kostete uns am Ende dann doch noch den Sieg. Ein Sieg hätte uns zwar mehr Spaß gemacht, jedoch war die Punkteteilung am Ende auch leistungsgerecht.

Es spielten und trafen:

Engelbrecht (Tor), Meszkat, Andraczek (3/3), Gashi (3), Eckermann (6), Romaus (1), Miantourila (1), Pfingsten (1), Gronau (2/1), Roßplesch, Strahler (1), Kölling (1), Jarczak (1)

Axel

Spielbericht der 2.Damen vom 22.09.19

HSG Langenhagen II gg. 2. Damen vom 22.09.2019, 15:18 (7:10)

Jugend forscht 2.0

Auch das zweite Spiel konnte unsere neu aufgestellte 2. Damenmannschaft für sich entscheiden. Dabei landete sie einen letztlich ungefährdeten Start-Ziel-Sieg.

Mit einem 3:0 Lauf begannen wir das Spiel. Unsere Abwehr zeigte sich dabei sehr sicher, jedoch kamen wir trotz einiger abgefangener Bälle nicht so richtig ins Tempo, was die Sache für uns etwas schwieriger machte. Trotzdem konnten wir in der Folge auf 2:6 erhöhen. Da eine gute Abwehrarbeit ziemlich kraftraubend sein kann, gönnten wir uns eine kleine Schwächephase, in die Langenhagenerinnen auf 6:7 verkürzen konnten. Eine Leistungssteigerung brachte uns dann zur Pause wieder einen 3 Tore Vorsprung.

In die zweite Hälfte starteten wir dann mit einer 4:0 Serie, die in der Partie eine Vorentscheidung brachte. Leider ging uns mit zunehmender Spieldauer etwas die Luft aus und so schmolz unser Vorsprung von 7 auf 2 Tore zusammen. Doch am Ende brachten wir den Sieg sicher in den eigenen Hafen.

Es spielten und trafen:

Engelbrecht (Tor), Meszkat, Andraczek, Gashi (1), Eckermann (4), Romaus (1), Miantourila, Kölling (2), Gronau (7/3), Roßplesch, Strahler (1), Nodjimba (2/2), Jarczak

Axel