Mannschaften

Saison 2019/2020

  • 1. Herren
  • 2. Herren
  • 3. Herren
  • Alte Herren
  • 1. Damen
  • 2. Damen
  • Lady Liga
  • mB-Jugend
  • mC-Jugend
  • mD-Jugend
  • mE-Jugend 1
  • mE-Jugend 2
  • wB-Jugend
  • wC-Jugend
  • wE-Jugend
  • Mini A+B
  • Mini C
  • Mini M
  • Mini-Minis

Trainer Robin Thiele / Regionsoberliga Tabellenplatz 6 von 14  

Trainer Olaf Glenewinkel  / Regionsklasse Tabellenplatz 1 von 8 –> Aufstieg

Trainer Robin Thiele  / Regionsklasse Tabellenplatz 4 von 9

Trainer Sven Euler / Regionsklasse Tabellenplatz 3 von 8

Trainer Axel Gronau  /  Regionsoberliga Tabellenplatz 10 von 12   

  Hier gehts zu den Spielberichten

Spielbericht der 1.Damen vs. Emmerthal vom 08.03.20
  1. Damen gg. TSG Emmerthal vom 08.03.2020, 24:22 (12:13)

Nachdem wir Ende Februar in Springe ziemlich unter die Räder kamen und sehr deutlich verloren, wollten wir im Spiel gegen Emmerthal einiges besser machen. Leider mussten wir wieder verletzungsbedingt auf einige Stammkräfte verzichten, also halfen wieder einige Spielerinnen aus unserer 2. Mannschaft. Und alle drei haben ein tolles Spiel gemacht. Vielen Dank an Catalina, Julia und Anjuli für ihren Einsatz.

Im Hinspiel hatten uns die Außenspielerinnen der Emmerthalerinnen noch große Probleme bereitet. Also wollten wir diesen Positionen diesmal eine besondere Aufmerksamkeit zukommen lassen. Eigentlich gelang uns dies während des gesamten Spiels ganz gut. Leider standen wir dafür in der Abwehr zu defensiv, sodass wir immer wieder durch oder in den Kreis traten, was vom Schiedsrichter konsequent mit einem Siebenmeter bestraft wurde. Von insgesamt 14 Strafwürfen konnten Dani und Alex aber insgesamt 6 abwehren. Aus dem Spiel heraus gelang den Emmerthalerinnen nur 14 Tore.

Im Angriff spielten wir ruhig und geduldig bis wir eine gute Torgelegenheit bekamen. Und diesmal nutzen wir sie auch konsequenter als in zahlreichen anderen Spielen.

In der ersten Hälfte gingen wir zunächst in Führung, konnten uns aber nie mit mehr als zwei Toren absetzen. Erst beim 8:8 (19.) konnten die Emmerthalerinnen ausgleichen und wenig später auch die Führung übernehmen. In die Halbzeit gingen wir mit einem Tor Rückstand.

In der zweiten Hälfte hatte die TSG zwar den besseren Start, jedoch konnten sie in Folge drei Siebenmeter nicht verwandeln, sodass wir weiterhin im Rennen blieben. Beim Stand von 15:14 (39.) übernahmen wir wieder die Führung und konnten diese sogar zwischenzeitlich auf drei Tore ausbauen (19:16, 49.). Entschieden war das Spiel aber noch nicht. 57 Sekunden vor Schluss gelang uns das entscheidende Tor zum 23:21und nach einer tollen Torwartparade von Alex und dem direkten Gegenstoßtor machten wir endgültig den Deckel auf die Partie und konnten unseren 2. Saisonsieg feiern.

Es spielten und trafen:

Zergiebel, Szydlowski (beide Tor), Schnake, Wittig (2), Rova Jurado (2), Rasche, Seehawer (1), Plumenbaum (8), Harder (2), Eckermann (2), Andraczek (3/3), Jarczak (2), Strahler (2)

Axel

Spielbericht der 1.Damen vs. Badenstedt vom 15.02.20
  1. Damen gg. TV Hannover-Badenstedt III vom 15.02.2020, 24:23 (13:13)

Leider hätte es in den letzten Wochen nur wenig Gutes von unseren Spielen zu berichten gegeben. Die letzten Spiele gingen leider alle verloren. Teilweise konnten wir zwar mithalten, mehrfach entschieden jedoch schwache 5 – 10 Minuten die Spiele gegen uns. Es gab aber auch Spiele, bei denen wir einfach chancenlos waren.

Umso schöner ist es, dass wir heute endlich über unseren ersten Saison- und Heimsieg der Saison 2019/2020 berichten können.

Das Spiel fing schon holprig an, da wir wegen Krankheit, Verletzung und privater Termine auf einige Stammspielerinnen verzichten mussten und die Aushilfen aus der 2. Mannschaft erst direkt vor Anpfiff von ihrem eigenen Spiel zu uns stoßen konnten. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an Catalina, Julia, Denise und Anjuli sowie Ola und Fatiha für ihren tollen Einsatz.

Als das Spiel dann endlich angepfiffen werden konnte, konnte sich kein Team entscheidend absetzen. Die Tabellensituation beider Teams und die damit verbundene Unsicherheit und Nervosität war deutlich zu spüren. Zur Halbzeit „einigte“ man sich auf ein Unentschieden.

In den ersten 10 Minuten der zweiten Hälfte erwischte uns dann wieder der kollektive Blackout, der uns in einigen vorherigen Partien schon das Spiel kaputt gemacht hatte. Kein eigenes Tor bei 7 Gegentreffern ließ das Spiel wieder in die uns leider schon gewohnte Richtung kippen. Im Angriff fehlte uns die nötigen Ideen und auch etwas das Glück und in der Abwehr bekamen wir keinen Zugriff.

Doch ab Minute 40 drehte sich die Partie. Bis zum Ende des Spiels ließ unsere Abwehr mit Dani im Tor nur noch 3 Gegentore zu. Im Angriff war Ola am Kreis mit fairen Mitteln von der Badenstedter Abwehr nicht zu stoppen. Die fälligen Siebenmeter wurden fast alle von Jenny gewohnt sicher verwandelt und auf der rechten Außenbahn zündete Keila einige Male erfolgreich den Turbo.

Am Ende stand nach einer tollen Aufholjagd der erste Saisonsieg, den sich die gesamte Mannschaft absolut verdient hat.

Es spielten und trafen:

Zergiebel (Tor, 39% gehaltene Bälle), Schnake (1), Rova Jurado (4), Eckermann, Nodjimba, Seehawer (3), Andraczek (3/3), Strahler (1), Rettberg (8/4), Müller (1), Romaus, Jarczak (3)

Axel

Spielbericht der 1.Damen vs. Deister Süntelt vom 02.11.19
  1. Damen gg. HSG Deister Süntel vom 02.11.2019, 24:25 (11:16)

Im Spiel gegen die HSG Deister Süntel konnten wir uns nach einer tollen Aufholjagd in der zweiten Hälfte leider nicht belohnen.

Wie bereits in der vergangenen Woche halfen auch heute wieder einige Spielerinnen aus unserer 2. Damen aus. An dieser Stelle ein großes Dankeschön für ihren Einsatz.

Überrascht von dem recht hohen Tempo unserer Gäste gerieten wir zu Beginn des Spiels mit 2:5 in Rückstand. Erst dann gelang es uns, die Abläufe des gegnerischen Angriffs zu stören. Wir kämpfen uns wieder heran und konnten bis zum 11:11 das Spiel ausgeglichen gestalten. Leider agierten wir in der Folge im Angriff zu unentschlossen, was uns bis zur Halbzeit einen 5 Tore Rückstand bescherte.

In der zweiten Hälfte wollten wir versuchen, unser Spiel wieder mit mehr Überzeugung auszustatten. Im Angriff konnten wir dies auch umsetzen, jedoch fehlte uns zunächst noch der Zugriff in der Abwehr. Aber auch hier fanden wir immer bessere Lösungen, so dass wir unseren Rückstand auf 1 Tor verkürzen konnten. Leider reichte es dann aber nicht mehr zu einem Punktgewinn.

Und wöchentlich grüßt das Murmeltier. Auch in diesem Spiel waren wir wieder dicht dran an einem echten Erfolgserlebnis. Aber auch wenn wir wieder mit leeren Händen dastanden, fühlte es sich heute wie ein Erfolg an.

Es spielten und trafen:

Zergiebel, Weinert, Rettberg (11/6), Behrens (1), Eckermann (2), Andraczek (1), Gronau (2), Seehawer (6), Pesler, Jarczak (1), Kölling

Axel

Spielbericht der 1.Damen vs. Badenstedt vom 26.10.19

TV Hannover-Badenstedt III gg. 1. Damen vom 26.10.2019, 22:22 (9:12)

Im Duell gegen die Drittvertretung aus Badenstedt konnten wir uns wieder nicht mit einem doppelten Punktgewinn belohnen.

In der ersten Hälfte bestimmten wir weitgehend das Geschehen und konnten bis zur 16. Minuten eine 7 Tore-Führung erspielen. Aber anstatt das Spiel weiterhin konzentriert zu kontrollieren, schlich sich immer mehr der Schlendrian ein und so schmolz unser Vorsprung auf 3 Tore zusammen.

In der zweiten Hälfte war die Partie dann ziemlich ausgeglichen. Wir verteidigten zwar unseren Vorsprung, jedoch war die Sicherheit in unseren Aktionen nicht mehr vorhanden. In der 58. Minute gerieten wir dann sogar in Rückstand, den wir 30 Sekunden vor Spielende noch ausgleichen konnten. Leider war aber mehr nicht mehr drin.

Auch in diesem Spiel waren wir wieder nicht chancenlos. Mit etwas mehr Konzentration in den entscheidenden Phasen der Partie wäre auch hier deutlich mehr drin gewesen. Heute haben wir eindeutig einen Punkt verloren.

Es spielten und trafen:

Zergiebel, Szydlowski (Tor), Jarczak (1), Rettberg (11/6), Behrens, Wittig, Romaus, Rasche (2), Gronau, Seehawer (2), Plumenbaum (2), Müller (2), Papke (2)

Axel

Spielbericht der 1.Damen vs. Neustadt vom 29.09.19
  1. Damen gg. TSV Neustadt vom 29.9.2019, 17:21 (5:13)

Auf dem Papier war die Ausgangslage klar. Als Aufsteiger in die ROL waren wir gegen den Absteiger aus der Landesliga und derzeitigen Tabellenführer klarer Außenseiter. Trotzdem wollten wir den Neustädterinnen so lange wie möglich Paroli bieten. Bis zum 3:3 konnten wir auch mithalten. Unsere Abwehr stand gut und ließ im Positionsangriff nicht sehr viel zu. Leider hatten wir aber zu viel Respekt vor der aggressiven aber nie unfairen Abwehr des TSV und machten einfach zu viele Fehler, die dann auch postwendend bestraft wurden.

In der zweiten Hälfte konnten wir den Respekt dann mehr und mehr ablegen und den Rückstand sogar auf 2 Tore verkürzen. Leider verhinderten dann zwei Fangfehler einen möglichen Ausgleich und vielleicht sogar eine Überraschung.

Auch wenn die erste Hälfte von uns nicht gut war, stimmt die zweite Hälfte, die wir immerhin mit 4 Toren gewinnen konnten, doch positiv. Darauf wollen wir in den nächsten Wochen aufbauen und dann hoffentlich bald auch den ersten Sieg feiern.

Es spielten und trafen:

Weinert, Zergiebel (Tor), Schnake (1), Rettberg (6/3), Behrens, Wittig, Rova Jurado, Rasche, Jarczak, Seehawer (4), Plumenbaum (1), Müller (3), Pesler (1), Papke (1)

Axel

Spielbericht der 1.Damen vom 22.09.19

HV Barsinghausen II gg. 1. Damen vom 22.09.2019, 25:25 (9:14)

Das Spiel war am Ende nichts für schwache Nerven. Wobei wir den Sieg leider selber unnötigerweise aus der Hand gegeben haben.

Wir starteten sehr konzentriert und motiviert in die Partie. Unsere Abwehr stand besonders in der 1. Hälfte sehr sicher. Auch der Angriff zeigte sich im Vergleich zu den letzten Spielen mit deutlich mehr Durchschlagskraft. Zur Halbzeit hatten wir das Spiel fest im Griff.

Auch in der zweiten Hälfte hatten wir das Spiel 25 Minuten absolut unter Kontrolle. Ab der 56. Minute mussten wir dann leider insgesamt 4 Zeitstrafen und eine rote Karte hinnehmen. In dieser Phase fehlte uns dann einfach die Cleverness um den Vorsprung über die Zeit zu bringen.

Abgesehen von den letzten 5 Minuten lässt sich auf dieser Leistung absolut aufbauen. Wir ärgern uns zwar über den verlorenen Punkt aber wir wissen jetzt, dass wir in dieser Klasse doch durchaus mithalten können.

 

Es spielten und trafen:

Weinert, Zergiebel (Tor), Schnake, Rettberg (8/3), Behrens (1), Wittig (1), Rova Jurado (2), Rasche, Seehawer (5), Plumenbaum (5), Müller (3), Pesler, Papke

Axel

Spielbericht der 1.Damen vs. Großenheidorn vom 01.09.19
  1. Damen gg. MTV Großenheidorn II vom 01.09.2019, 10:12 (16:27)

Zu viele Fehler verhindern besseres Ergebnis

Im ersten Saisonspiel der Saison mussten wir eine deutliche Niederlage einstecken. Vor der Saison verließ uns Lena Nolte berufsbedingt in Richtung Köln. Vom TuS Empelde kam Jennifer Rettberg zu uns.

In den ersten 20 Minuten konnten wir das Spiel an uns ziehen. Nach 20 Minuten lagen wir mit 9:7 in Front. Leider verloren wir in der Folge völlig den Faden und es schlichen sich immer mehr Fehler und Unkonzentriertheiten in unser Spiel, die der MTV ausnutzen konnte.

Zu Beginn der zweiten Hälfte gelang es uns nicht, unsere Fehlerquote klein zu halten und so mussten wir den MTV immer weiter davonziehen lassen. Erst in der 45. Minute konnten wir wieder ein Tor erzielen. Zu diesem Zeitpunkt war die Partie jedoch bereits entschieden.

Uns war vor der Saison bewusst, dass wir als Aufsteiger vermutlich mehr Niederlagen einstecken müssen, als wir Spiele für uns entscheiden können. Unser Ziel ist es trotzdem möglichst früh den Klassenerhalt zu erreichen.

Es spielten und trafen:

Zergiebel, Szydlowski (Tor), Schnake, Rettberg (1), Behrens (2), Wittig, Rova Jurado (1), Rasche (1), Nodjimba (4/2), Seehawer (3), Plumenbaum (2), Müller (1), Jarczak, Papke (1)

Axel

Trainer Axel Gronau  /  Regionsklasse Tabellenplatz 2 von 9  

  Hier gehts zu den Spielberichten

Spielbericht der 2.Damen vs. Bothfeld vom 08.03.20

TuS Bothfeld v. 1904 e.V. IV gg 2. Damen vom 08.03.2020, 17:19 (11:11)

Wir starteten gut ins Spiel, brauchten jedoch etwa 20 Minuten, ehe wir uns einen 4-Tore Vorsprung erspielen konnten. Jedoch ging uns dann etwas die Kontrolle über das Spiel verloren. Das war sicherlich auch dem Umstand geschuldet, dass insgesamt vier Stammkräfte am Vormittag noch bei unserer 1. Mannschaft mitgespielt hatten. Im Angriff fehlten uns die Ideen und in der Abwehr verloren wir immer mehr den Zugriff auf die Bothfelderinnen. Mit einem Unentschieden retteten wir uns zunächst noch in die Halbzeit.

In der zweiten Hälfte brauchten wir über zehn Minuten, ehe wir überhaupt wieder ins Tor trafen. Wir erspielten uns zwar gute Wurfmöglichkeiten, leider fehlte den Würfen aber immer wieder die letzte Konsequenz und Genauigkeit. Mehrfach scheiterten wir an der gegnerischen Torfrau. Zum Glück stand unsere Abwehr in dieser Phase aber gut, so dass die Bothfelderinnen zwar die Führung übernahmen, jedoch immer noch in Schlagdistanz blieben.

Erst ab der 52. Minuten gelang es uns, das Spiel mit einem 5:0 Lauf für uns zu entscheiden.

Es spielten und trafen:

Engelbrecht (Tor), Paul, Meszkat, Andraczek (1), Eckermann (9), Romaus (1), Nodjimba (2/2), Reike, Roßplesch, Miantourila, Gronau (1), Strahler (3), Kölling, Jarczak (2)

Axel

Spielbericht der 2.Damen vs. TuS Vinnhorst vom 08.12.19
  1. Damen gg. TuS Vinnhorst II vom 08.12.19, 32:16(16:7)

Hoher Sieg zum Heimspiel-Jahresausklang

Auch im Spiel gegen die zweite Mannschaft des TuS Vinnhorst gaben sich unsere Mädels keine Blöße und fuhren einen ungefährdeten Heimsieg ein.

Wie schon so oft benötigten wir besonders in der Abwehr ein paar Minuten, um den richtigen Rhythmus und die richtige Abstimmung zu finden. Doch nach 8 Minuten hatten wir alles im Griff und konnten Tor um Tor davonziehen. Dabei gelangen uns sogar Torerfolge, die in der Vergangenheit nur selten oder noch gar nicht klappten. Zur Halbzeit war das Spiel eigentlich schon entschieden.

In der zweiten Hälfte gelang es uns, unseren Spielrhythmus und unser Tempo auf einem konstant guten Level zu halten. Es passierten uns wenig eigene Fehler. Am Ende schafften wir einen klaren Sieg.

Es spielten und trafen:

Engelbrecht, Weinert(Tor), Andraczek (1), Wittig (3), Eckermann (4), Romaus (3), Nodjimba (1), Miantourila (2), Gronau (10/3), Strahler (3), Harder (1), Kölling (1), Jarczak (3)

 

Axel

Spielbericht der 2.Damen vs. Friesen Hänigsen vom 23.11.19

TSV Friesen Hänigsen II gg. 2. Damen vom 23.11.19, 24:31 (10:11)

Wir können auch gegen die Guten

Das Spiel des Zweiten gegen den Dritten unserer Staffel schien lange Zeit eine enge Angelegenheit zu werden. Das Team aus Hänigsen legte immer wieder vor und wir glichen aus. Erst nach 20 Minuten mussten wir die Hänigserinnen kurzzeitig mit 2 Toren ziehen lassen, was wir aber relativ schnell auch wieder ausgleichen konnten. Nach 26 Minuten gingen wir dann erstmalig in Führung und konnten kurze Zeit später noch einen Treffer nachlegen. Mit einem Tor vor gingen wir in die Pause.

Die Partie blieb auch nach der Halbzeit zunächst noch ausgeglichen. Zwar behielten wir fast durchgängig die Führung, dennoch war eine Vorentscheidung noch nicht in Sicht. Erst in der 41. Minute konnten wir einen Vorsprung von drei Toren erzielen und diesen dann auch Spiel entscheidend auf bis zu 8 Toren ausbauen. Mit dem Gefühl des sicheren Sieges ließen wir es dann etwas ruhiger angehen.

Entscheidend für den Sieg war in diesem Spiel sicherlich unsere Disziplin und Laufbereitschaft besonders in der Abwehr. Während wir lediglich 2 2-Minuten-Strafen auf unserer Seite hatten, waren es auf Hänigser Seite insgesamt 9. Nicht gut war heute unsere Quote von der Siebenmeterlinie. Lediglich 7 von 13 Strafwürfen fanden dabei den Weg ins Ziel.

Es spielten und trafen:

Engelbrecht(Tor), Andraczek (2), Gashi, Eckermann (7/1), Nodjimba (2/2), Roßplesch (2), Miantourila (3), Gronau (9/4), Strahler (2), Kölling, Jarczak (4)

Axel

Spielbericht der 2.Damen vs. TuS Bothfeld vom 10.11.19
  1. Damen gg. TuS Bothfeld v. 1904 e.V. IV vom 10.11.19, 25:13 (15:6)

Weiterhin in der Erfolgsspur

Wir starteten gut ins Spiel. Nach etwa 15 Minuten hatten wir bereits einen komfortablen Vorsprung herausgespielt. Wie schon in den Spielen zuvor half uns unsere offensive und etwas unkonventionelle Abwehr in Verbindung mit Saskia und Alex im Tor, unsere Gegnerinnen immer wieder zu Fehlern zu zwingen. Nach 22 Minuten hatten wir uns so einen 10 Tore Vorsprung erspielen können.

In der zweiten Hälfte ließ unsere Angriffsleistung etwas nach. Es fehlte uns ein wenig die Zielstrebigkeit. Da unsere Abwehr jedoch nach wie vor gut funktionierte, konnten wir am Ende einen klaren Heimsieg einfahren.

Es spielten und trafen:

Engelbrecht, Szydlowski (Tor), Nodjimba (3), Andraczek (4/4), Gashi (5), Eckermann (5/1), Romaus, Miantourila (2), Pfingsten, Gronau (1), Roßplesch (1), Strahler (2/1), Kölling, Jarczak (2)

 

Axel

Spielbericht der 2.Damen vs. Mellendorf vom 27.10.19
  1. Damen gg. Mellendorfer TV II 27.10.2019, 20:20 (11:8)

Weiterhin unbesiegt!

Im dritten Spiel teilten wir die Punkte am Ende etwas unglücklich.

Zu Beginn des Spiels hatten wir Probleme mit der körperlichen Präsenz unserer Gäste. Wir benötigten etwa 10 Minuten um unser Spiel entsprechend einzustellen. Doch dann lief es bei uns besser und wir konnten beim Stand von 6:6 ausgleichen und bis zur Halbzeit eine 3 Tore Führung herausspielen

Auch in der zweiten Hälfte konnten wir zunächst unsere Führung behaupten. Mit zunehmender Spieldauer verließen uns dann aber ein wenig die Kräfte. Wir brachten die Führung aber eigentlich auch über die Ziellinie. Ein Freiwurf mit dem Schlusspfiff, der uns blöderweise durch den Block rutschte und dann auch noch direkt unter der Latte ins Tor flog, kostete uns am Ende dann doch noch den Sieg. Ein Sieg hätte uns zwar mehr Spaß gemacht, jedoch war die Punkteteilung am Ende auch leistungsgerecht.

Es spielten und trafen:

Engelbrecht (Tor), Meszkat, Andraczek (3/3), Gashi (3), Eckermann (6), Romaus (1), Miantourila (1), Pfingsten (1), Gronau (2/1), Roßplesch, Strahler (1), Kölling (1), Jarczak (1)

Axel

Spielbericht der 2.Damen vom 22.09.19

HSG Langenhagen II gg. 2. Damen vom 22.09.2019, 15:18 (7:10)

Jugend forscht 2.0

Auch das zweite Spiel konnte unsere neu aufgestellte 2. Damenmannschaft für sich entscheiden. Dabei landete sie einen letztlich ungefährdeten Start-Ziel-Sieg.

Mit einem 3:0 Lauf begannen wir das Spiel. Unsere Abwehr zeigte sich dabei sehr sicher, jedoch kamen wir trotz einiger abgefangener Bälle nicht so richtig ins Tempo, was die Sache für uns etwas schwieriger machte. Trotzdem konnten wir in der Folge auf 2:6 erhöhen. Da eine gute Abwehrarbeit ziemlich kraftraubend sein kann, gönnten wir uns eine kleine Schwächephase, in die Langenhagenerinnen auf 6:7 verkürzen konnten. Eine Leistungssteigerung brachte uns dann zur Pause wieder einen 3 Tore Vorsprung.

In die zweite Hälfte starteten wir dann mit einer 4:0 Serie, die in der Partie eine Vorentscheidung brachte. Leider ging uns mit zunehmender Spieldauer etwas die Luft aus und so schmolz unser Vorsprung von 7 auf 2 Tore zusammen. Doch am Ende brachten wir den Sieg sicher in den eigenen Hafen.

Es spielten und trafen:

Engelbrecht (Tor), Meszkat, Andraczek, Gashi (1), Eckermann (4), Romaus (1), Miantourila, Kölling (2), Gronau (7/3), Roßplesch, Strahler (1), Nodjimba (2/2), Jarczak

Axel

Trainer: Beatrix Pollmer & Petra Pfingsten  /  Lady Liga Tabellenplatz 9 von 9

Trainer Arndt Tute & Leon Tute / Regionsliga Tabellenplatz 6 von 7 

Trainer Arnd Tute & Leon Tute & Marvin Hoff.-Böd. / Regionsliga Tabellenplatz 3 von 6

Trainer Julia Eckermann & Stefan Eckermann / Regionsliga Tabellenplatz 5 von 9 

Hier gehts zu den Spielberichten: —>

Spielbericht der männliche D-Jugend vom 22.09.19

Spielbericht männliche D-Jugend vom 22.09.2019

Diese Saison haben wir die Jungs wieder in der zweithöchsten Spielklasse, der Regionsliga gemeldet. In der abgelaufenen Spielzeit konnten wir in dieser Liga leider keinen so guten Tabellenplatz erreichen, was wir diese Saison gerne verändern würden. Bis zum Saisonbeginn lag unser Trainingsschwerpunkt vor allen Dingen darauf, den aus der E-Jugend gekommenen Spielern die neue Spielweise der D-Jugend zu vermitteln und dabei besonders auf das Positionsspiel und die Abwehr einzugehen. Die ersten Spiele zeigten nun, inwiefern das bereits gefruchtet hatte. Unser allererstes Saisonspiel gegen einen starken Gegner aus Badenstedt verloren wir leider in der letzten Sekunde mit einem Tor. Nichtsdestotrotz zeigte uns das Spiel, dass die Jungs zu Recht in dieser Spielklasse spielen und mit genügend Selbstbewusstsein ins nächste Spiel starten konnten. So fuhren wir am Sonntag nach Anderten, um dort unsere ersten Punkte zu holen. Das Spiel begann für uns erst einmal schlecht, da wir 0:3 in Rückstand gerieten. Wir taten uns zu Beginn hauptsächlich gegen die für eine D-Jugend sehr tief stehende Abwehr der Gegner schwer. Doch durch eine extrem starke Abwehrleistung unsererseits, daraus resultierenden Tempogegenstößen und durch letztendlich doch schön herausgespielte Tore konnten wir uns bereits zur Halbzeit mit 14:8 absetzen. In der Pause hieß es lediglich kleinere Fehler abzustellen und ganz besonders genau so weiterzuspielen wie in den 20 Minuten davor. Dies wurde auch so umgesetzt und es stand schnell 22:8 gegen teils überfordert wirkende Gegner. Daraufhin gab es einige Wechsel, so dass mehr die jüngeren und neuen Spieler aufs Spielfeld gekommen und in die Verantwortung genommen wurden. Doch leider reichten zehn Minuten in dieser Konstellation nicht aus und keiner dieser Spieler konnte sich einen Torabschluss erarbeiten. Das finden wir Trainer sehr schade und wollen dies in den nächsten Trainingseinheiten weiter forcieren, so dass unsere Torschützenliste mal deutlich mehr Namen aufweisen kann. Besonders die Abwehr war bei diesem Spiel aber eine komplette Mannschaftsleistung, denn jeder! hatte im Laufe des Spiels den ein oder anderen Ball abgefangen. So gewannen wir dann am Ende mit 24:15 .

Wir sind stolz auf die Jungs und erhoffen uns weiter solch positive Spielerfahrungen!

Stefan & Julia

Trainer Marcel Meier & Saskia Engelbrecht / Regionsliga Tabellenplatz 1 von 4

Hier gehts zu den Spielberichten: —>

Turnier der mänl. E-Jugend in Hannover-Ahlem am 09.02.20

Sonntag zur frühen Stunden fuhren wir mit neun Spielern zum Turnier nach Ahlem. Dieser Spieltag versprach schon vorher große Spannung, da wir mit Langenhagen, Großburgwedel und vor allem Badenstedt auf Mannschaften trafen, gegen die wir bei den letzten Turnieren unentschieden oder knapp mit einem Tor gewonnen haben. Aber der Reihe nach…

Das erste Spiel gegen Langenhagen gestaltete sich ziemlich eindeutig und wir nahmen zur Hälfte des Spiels im Angriff einen Spieler runter. Am Ende gewannen wir 15:3.
Im zweiten Spiel ging es gegen die noch unbekannten Jungs der HSG Hannover-West. Hier konnten wir uns zum Ende des Spiels absetzen und gewannen 11:7. Bis dato eine tadellose Leistung, was dafür sorgte, dass sich jeder in die Torschützenliste eintrug.


Gegen Badenstedt alterten Trainer und Eltern auf der Tribüne wieder um einige Jahre. Auch hier war das Glück letztendlich auf unserer Seite und wir gewannen mit einem Tor.
Im letzten Spiel gegen Großburgwedel merkte man den Kräfteverschleiß und es schlich sich die ein oder andere Unachtsamkeit ein. Mit einem Unentschieden zum Abschluss und damit keiner einzigen Niederlage wäre alles andere Meckern auf hohem Niveau 😉

Matze

Turnierbericht der männlichen E-Jgd. vom 29.09.19

Am Sonntag stand unser zweiter Spieltag in der Regionsliga in Herrenhausen an. Heute hießen unsere Gegner Langenhagen, Nordstars, Badenstedt und Nienburg. Die letzten beiden Mannschaften kannten wir bereits vom Spieltag in Burgdorf.

Im ersten Spiel gegen Langenhagen entwickelte sich ein spannendes Spiel, das wir am Ende mit einem Tor gewinnen konnten.

Im zweiten Spiel gegen die Nordstars gab es eine klare Ansprache vor dem Spiel. Die Nordstars versuchten im ersten Spiel mit langen Pässen zum Torerfolg zu kommen. Dies galt es zu verhindern…Die Jungs setzten die Aufgabe zu 100 Prozent um und konnten viele Bälle abfangen. Wir kassierten auch Dank eines super aufgelegten Ben-Tarek im Tor keinen Gegentreffer und trafen vorne wiederum fünf Mal.

Das dritte Spiel gegen Badenstedt war nichts für schwache Nerven. Unseren Führungstreffer 30 Sekunden vor Schluss glich Badenstedt 10 Sekunden vor dem Ende aus und beide Mannschaften teilten sich verdientermaßen die Punkte.

Im letzten Spiel gegen Nienburg ließ die Konzentration und die Kraft ein wenig nach. Es entwickelte sich, sehr zum Nachteil der leidenden Trainer und Eltern, ein Schlagabtausch, den wir mit dem Führungstreffer durch Ruben in allerletzter Sekunde gewannen. Die Jungs stürmten auf das Feld und durften sich feiern lassen.

Als Fazit bleibt nur zu sagen, dass die Jungs einen tollen Handball spielen und sich die Unterstützer aus der 2. Mannschaft nahtlos in das Spiel integriert haben. Weiter so!

Matze

Spielberichte der männlichen E-Jugenden vom 08.09.19

Dieses Jahr haben wir wieder zwei männliche E-Jugenden gemeldet, da aktuell regelmäßig 17 Jungs trainieren und wir jedem genug Spielzeit geben möchten. Eine Mannschaft spielt in der Regionsliga, die andere Mannschaft spielt in der Anfängerstaffel. Dass es direkt am ersten Spieltag ein zeitgleiches Turnier gab, stellte uns vor eine kleine Herausforderung. Mit tatkräftiger Unterstützung aus den Minis konnten wir diese aber meistern.

Für die Regionsligamannschaft ging es am frühen Sonntagmorgen nach Burgdorf, wo wir auf den Gastgeber, Nienburg und Badenstedt trafen. Im ersten Spiel gegen Burgdorf zeigten die Jungs eine super Leistung und gewannen das Spiel deutlich mit 12:5. Im zweiten Spiel gegen Nienburg gingen wir früh hoch in Führung. Das tat den Jungs anscheinend nicht so gut. Sie stellten das Zusammenspiel ein und es schlichen sich immer mehr Unkonzentriertheiten ein. Am Ende siegten wir trotzdem 11:8. Im letzten Spiel ging es gegen die ebenfalls verlustpunktfreien Jungs aus Badenstedt. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel, in dem wir am Ende glücklich mit zwei Toren als Sieger vom Platz gingen. Das Fazit fällt also durchweg positiv aus (lassen wir die letzten 10 Minuten aus dem zweiten Spiel mal außen vor)!

Für viele Jungs aus der Anfängerstaffel waren es heute die ersten Spiele im 2 x 3 gg 3. Für uns ging es nach Empelde, wo wir auf Weserbergland, Großburgwedel, Letter und Empelde ging.

Die Jungs haben schon klasse zusammengespielt und wir hatten viele verschiende Torschützen. Im Tor rettete Ben-Jamie mehfach in allerhöchster Not!

Gegen Großburgwedel waren wir zugegebenermaßen chancenlos, dennoch steckten die Jungs nicht auf und zeigten ihren Kampfgeist. Gegen Weserbergland und Empelde entwickelte sich ein spannender Kampf, der in beiden Fällen mit einem Unentschieden endete. Das Spiel gegen Letter konnte souverän gewonnen werden.

Es hat allen Jungs Spaß gemacht und wir haben viele gute Ansätze gesehen. Im Training gilt es nun, diese weiterzuentwickeln und die Grundlagen zu festigen. Wir freuen uns schon auf die nächsten Turniere….

Matze

Bericht Beach-Spieltag der mE1-Jugend vom 08.06.19

Um die Zeit bis zur neuen Hallensaison ein wenig zu verkürzen, nahm die mE dieses Jahr das erste Mal an der Beachliga teil.

Über drei Spieltage verteilt spielten wir gegen jede Mannschaft einmal.

Am ersten Spieltag in Hannover spielten wir gegen Weserbergland und den HSC.

Weserbergland hatte eigentlich zwei Teams gemeldet, an dem Tag aber leider nicht genügend Spieler zur Verfügung, sodass wir gegen einen Mix aus erster und zweiter Mannschaft spielten. Das Spiel konnten wir mit 2:0 gewinnen. Gegen den HSC waren wir im zweiten Spiel dann doch chancenlos. Schlechte Pässe sowie ein guter Torwart des HSC ließen keinen Satzgewinn zu.

previous arrow
next arrow
Slider

Am zweiten Spieltag ging es bei praller Sonne nach Algermissen. Gegen Hiddestorf kam es zu unserem ersten Penaltywerfen, da beide Mannschaften jeweils einen Satz gewannen. Das Glück war nicht auf unserer Seite und wir mussten uns knapp geschlagen geben. Das zweite Spiel gegen Algermissen konnten wir wiederum ohne Satzverlust gewinnen. Man merkte den Jungs an diesem Tag das herrliche Sommerwetter doch ziemlich an.

Seelze hieß unser Ziel am letzten Spieltag. Gegen den Gastgeber gewannen wir den ersten Satz. Im zweiten Satz verloren wir aber leider völlig den Faden und verloren unglücklich im Penaltywerfen. Gegen Hannover-West zeigten sich die Jungs von ihrer besten Seite. Einer spannenden ersten Halbzeit, in der wir in letzter Sekunde zum Ausgleich kamen und das „Golden Goal“ erzielten, folgte eine sehr souveräne zweite Halbzeit.

Es hat den Jungs viel Spaß gemacht. Bis auf den HSC konnten wir gegen jeden Gegner mithalten. Bis nächstes Jahr arbeiten wir dann auch noch am Penaltywerfen…

„Matze“

Trainer Arne Jänicke & Marcel Meier / Anfänger Staffel

Hier gehts zu den Spielberichten: —>

Turnierbericht der männlichen E-Jugenden vom 22.09.19

Erfolgreiche Heimspieltag für die 2te männliche E-Jugend

Heute standen 3 Spiel auf dem Programm. Für viele Spieler war das erst der zweite Spieltag in der neuen Mannschaft. Im ersten Spiel ging es gegen TS Großburgwedel. Gegen diesen Gegner konnten wir bislang noch nicht gewinnen. Dank der überragender Torwartleistung von Ben-Tarek  konnten wir den ersten Sieg einfahren.

Der Gegner im zweiten Spiel hieß  JSG GIW Meerhandball. Auch im zweiten Sieg war der Torwart ( Ben-Jamie)  wieder überzeugend und half auch hier für den zweiten Sieg des Tages

Leider haben wir das 3te Spiel gegen Auhagen verloren.

Das Trainerteam freute sich zusehen, das sich in den letzten Monaten alle Spieler enorm verbessert haben  und anfangen Verantwortung im Team zu übernehmen

Arne

Trainer Patrick Zergiebel & Beatrix Pollmar / Regionsoberliga Tabellenplatz 6 von 8

Trainer Robin Thiele / Regionsoberliga Tabellenplatz 6 von 6

   

Trainer Patricia Plumbaum & Paula Schrader & Catalina Andraczek / Regionsklasse

Turnierbericht der weiblichen E-Jugenden vom 21.09.19
  1. Turnier der weiblichen E-Jugend


Heute ist die wE-Jugend offiziell in die neue Saison gestartet. Wir spielen in der Anfängerstaffel, da fast alle Mädels erst in die E-Jugend aufgerückt sind. Und das dies die richtige Entscheidung war, zeigen unsere ersten Ergebnisse:
6:1 gewonnen, 2:3 verloren und 5:3 gewonnen. Wir freuen uns über die ersten Erfolgserlebnisse auf dem „großen Feld“.

Trish

Trainer Heiko Nawrazalla & Susanne Behrens

Hier gehts zu den Spielberichten —>

Minispielfest der Minis A in Neustadt vom 26.01.20

Heute waren wir zu Gast in Neustadt. 4 Spiele standen uns bevor und bereits im ersten Spiel zeigten die Jungs und Mädels ein super Spiel, alle haben mitgespielt und sich getraut Tore zu werfen. Die 2 anderen Spiele bauten auf der Leistung auf. Im letzten Spiel ließ die Konzentration etwas nach, aber das war bisher von den Ergebnissen das bestes Minispielfest, was wir hatten. Die Kids haben alles sehr gut umgesetzt, toll die anderen Mitspieler gesehn und als Mannschaft sehr gute Leistungen gezeigt. Wir Trainer waren sehr stolz

Suse

Spielbericht der Mini A-Jugend vom 01.09.19

An diesem Wochenende stand das erste Minispielfest der Minis A an. Gespielt wurde in Großenheidorn. Sichtlich aufgeregt ging es in die erste Partie gegen „RSV Seelze“. Aber die Kids setzen alles was die Trainer ihnen mitgaben um und konnten das Spiel mit 8:6 gewinnen. Es konnten sich bereits im ersten Spiel fast alle in die Torschützenliste eintragen.

Nach kurzer Pause ging es direkt weiter gegen die Mannschaft „Meerhandball 2“ Noch etwas kaputt und außer Puste mussten wir uns gegen einen starken Gegner mit 11:8 geschlagen geben. Aber auch hier wurde super zusammengespielt. Auch unsere Torhüter haben einen super Job gemacht. Leider scheiterten wir öfters an individuellen Fehlern. Wie sagt man so schön: „Du stands im Kreis“

previous arrow
next arrow
Slider

Das letzte Spiel war ein sehr hitziges Spiel, abgesehen von den Temperaturen. Es wurde um jeden Zentimeter und um jeden Ball gekämpft. In der Halle wurde es immer lauter. Aber alle Kids haben gekämpft bis zum Umfallen und wir konnten einen knappen Sieg von 7:6 gegen die Mannschaft „Meerhandball 1“ einfahren. Rundum, die Trainer sind mächtig stolz auf Euch. Das macht Freude auf die kommende Saison.

Heiko

Bericht Beach-Spieltag der Minis vom 22.06.19

Das sportliche Wochenende ging heute beim Rasenturnier in Bothfeld weiter. Es war zwar nicht ganz so erfolgreich,aber es war gut,mal wieder zu spielen und Spaß gemacht trotz Hitze hat es und wir bleiben am Ball uns weiterhin zu verbesern

previous arrow
next arrow
Slider

„Suse“

Trainer Anjuli Strahler & Mylene Strahler 

Hier gehts zu den Spielberichten —>

Minispielfest der Mini C in Ahlem vom 01.03.20

Die Erfolgstour geht weiter!

Am Sonntag, den 01.03., ging es für unsere Mini C – Mannschaft erneut auf Tour. Wir fuhren zu unserem vierten Minispielfest nach Ahlem. Neben den altbekannten Mannschaften aus Empelde, Badenstedt und Hannover West, trafen wir dort außerdem auf den HSC. Dieses Mal freuten wir uns über die begeisterte Teilnahme von neun Spielerinnen und Spielern.

Direkt im ersten Spiel trafen wir auf die Empelder, gegen die wir im letzten Turnier noch ein paar Probleme gehabt hatten. Auch heute wurde es enges Spiel, aber bereits nach einigen Minuten spürten wir Trainerinnen auf der Bank, dass es ein erfolgreicher Tag werden würde. Von Anfang an begeisterten die Kids mit einer klasse Abwehr und auch die Tore ließen nicht lange auf sich warten.

In jedem der insgesamt vier Spiele schafften es alle Kinder, sich ins Spiel einzubringen – sei es durch selbst erzielte Tore, wunderbare Vorlagen oder eine monstermäßige Abwehrarbeit. Es ist immer wieder schön zu sehen, wie auch die Schüchterneren unter uns in diesem Mannschaftssport aufblühen und wir mittlerweile ein richtiges Team geworden sind!

Wir bedanken uns bei allen Kindern und Eltern für dieses erneut erfolgreiche und super spaßige Wochenende und freuen uns auf unseren nächsten und leider letzten Spieltag am 09. Mai Bothfeld.

Milli und Anju

Minispielfest der Minis C in Empelde vom 26.01.20

Die Mini C auf Tour

Am Samstag, den 26.01, ging es für unsere Mini C – Mannschaft zum dritten Minispielfest. Zwar etwas Krankheitsgeschwächt, aber trotzdem voll motiviert, fuhren wir mit 8 Spielerinnen und Spielern nach Empelde, wo wir auf die Mannschaften Empelde, Badenstedt und Weserbergland trafen.

Bereits im ersten Spiel merkten wir, dass heute ein guter Tag werden würde. Während uns die Empelder vor einigen Monaten noch deutlich überlegen waren, konnten wir heute sehr gut dagegen halten. Es war ein knappes Spiel und machte Vorfreude auf den weiteren Tag.

In den letzten beiden Spielen glänzte vor allem unsere Abwehr. Die Kinder schafften es eine tolle Manndeckung zu spielen und machten es den anderen Mannschaften wirklich schwer. Aber auch im Angriff lief es super. Natürlich jede Mannschaft seine Leistungsträger, jedoch schaffte es fast jedes Kind, ein Tor zu werfen, war unersetzlich in der Abwehr oder zeigte ein paar super Paraden im Tor.

Es ist toll zu sehen, wie viel Spaß die Kinder hatten und wie viel sie in den letzten Wochen und Monaten bereits dazu gelernt haben. Sogar über den Verlauf nur eines Tages haben sie es geschafft, sich so zu sehr zu verbessern. Gegen alle Mannschaften hatten wir vor einigen Wochen noch kaum eine Chance, jetzt sind wir ganz vorn mit dabei.

Wir sind super stolz auf Euch, hatten sehr viel Spaß und freuen uns schon auf das nächste Spielfest am 01.03. bei Hannover West!

Anju

Trainer Heiko Nawrazalla & Susanne Behrens & Marcel Meier

Hier gehts zu den Spielberichten —>

Minispielfest der Minis Mädchen in Uetze vom 08.02.20

Am Samstag ging es für die Mini Mädchen zum nächsten Spieltag ins weit entfernte Uetze. Dort absolvierten wir Spiele gegen Sarstedt, List, Uetze und Bothfeld.

Im ersten Spiel trafen wir auf Sarstedt, die komplett aus dem Jahrgang 2011 (wir sind 2012/2013) bestanden und durchschnittlich ein bis zwei Köpfe größer waren. Es entwickelte sich allerdings ein Spiel auf Augenhöhe und wir mussten uns knapp geschlagen geben. Germania List hatte eine Ausnahmespielerin dabei, die ihre Gegnerinnen in jedem Spiel mit Körpertäuschungen und Sprungwürfen ziemlich alt aussehen ließ. Wenn sie nicht auf dem Spielfeld war, war das Spiel ausgeglichen.


Das Spiel gegen die Gastgeber endete unentschieden und gegen Bothfeld scheiterten wir oft an der Torfrau und verloren das letzte Spiel. Es zählt aber nicht das Ergebnis, sondern der Spaß am Spiel und die Weiterentwicklung jeder einzelnen Spielerin. So verließen die Mädels mit einem Lachen und einer Urkunde in der Hand die Halle. Wir freuen uns auf das nächste Spielfest!

Matze

Spielfest Mini-Mädchen vom 29.09.19

Zum ersten Mal haben wir diese Saison eine reine MiniMädchen Mannschaft gemeldet. Die Mädels setzen sich aus den Minis A-C zusammen, trainieren in ihrer Altersklasse und finden sich einmal im Monat und zu den Spielfesten als Team zusammen. Das erste Spielfest fand bei Hannover-West statt. Dort trafen wir auf die JSG Weserbergland, GIW Meerhandball und die Gastgeber. Für Carlina und Lena war es das allererste Handballspiel.


Im ersten Spiel mussten wir gegen Weserbergland ran, die an diesem Spieltag allen Mannschaften komplett überlegen waren. In dem Spiel hatten wir keine Chance, es war aber schön zu sehen, dass die Mädels den Kopf nicht in den Sand gesteckt haben. Im zweiten Spiel gegen Meerhandball konnten wir die ersten Tore erzielen und standen auch in der Abwehr viel besser. Das Spiel ging knapp verloren. Im letzten Spiel gegen Hannover-West konnten die Mädels dann ihr erstes Erfolgserlebnis verzeichnen. Nach dem Schlusspfiff rissen sie die Arme in die Höhe, der erste Sieg unserer Mädchenmannschaft war geschafft. Am Ende gab es für jede eine Medaille und alle gingen zufrieden nach Hause.


Fazit: Die Mädels haben sich in jedem Spiel gesteigert und wir sind uns alle einig, dass es eine gute Idee war, eine reine Mädchenmannschaft zu melden.
Es spielten: Maja, Janne, Lilly, Lea, Carlina und Lena

Matze

Trainer Anjuli Strahler & Mylene Strahler